Main Switch 100 als Sicherheitsfunktion über Empfänger- Servosteckplatz steuern?

12 Mär 2017 11:29 - 12 Mär 2017 11:33 #1 von TopSan
Guten Morgen Gemeinde!

Bis dato habe ich meinen Main Switch 100 mit einem RC-Switch als Hauptschalter für den Antrieb meiner Phönix ASK-21.
Die Reichweite des RC Switch ist dabei ja recht begrenzt, was angesichts seines Einsatzzweckes ja auch Sinn macht.


Im letzten Spätsommer ist mir bei einem anderen Modell; einer 2,23m EF Yak54 V1 mit 12S Antrieb mein guter alter Spin99 Steller abgebrannt (war ich vermutlich druch Löt-/ Montagefehler selbst schuld...) und ich musste erst einmal zum außengelandeten Modell hinkommen, um die Akkus vom weiterhin brutzelnden Regler trennen zu können.

Dort hatte ich einen Emcotec SPS eingesetzt, bei dem ich zum Abschalten einen Magneten einstecken muss. Danach war gut zu sehen, dass der Rauch und das Gebrutzel sofort aufhörte, also tatsächlich auf die Energiezufuhr durch den 12S- Flugakku angewiesen war. In der Zeit bis ich beim Modell war, hatte der brutzelnde Steller schon mehr Schaden angerichtet als die relativ glimpflich gelungene Außenlandung.

Emotec hat mittlerweile auch ein Schaltmodul, mit dem deren SPS an einen normalen Servosteckplatz eines Empfängers angeschlossen werden kann
Damit hätte ich die Stromversorgung des brennenden Stellers schon bei Angesicht der Rauchwolke in der Luft ausschalten können. Die Außenlandung wäre so oder so die gleiche gwesen, aber der Schaden am Frontbereich des Modells durch den brennenden Regler wäre sicher geringer gewesen, wenn er schneller vom Strom getrennt worden wäre.


Nun werde ich bald einen Remec Windex 1200C fliegen und möchte dort natürlich den Jeti Main Switch 100 mit seinen Telemtriefunktionen etc. einsetzen (Empfangsanlage läuft auf eigener Doppelstromversorgung). Wenn mit dessen Antrieb tatsächlich einmal etwas ähnliches schief läuft wäre es natürlich toll, den 12S Flugakku schon in noch großer Entfernung vom Antrieb zu trennen, was der RC Switch jedoch nicht her gibt.

Das würde ich dann auch noch automatisieren: z. B. Reglertemperatur > 100 Grad als Geber benutzen, um dann sofort den Main Switch abzuschalten und akustischen Alarm auszulösen.

Daher nun die Frage, zu der ich bis dato keine beschrieben Lösung finde: kann ich den Main Switch 100 auch mit einem "normalen" Servosteckplatz eines Empfängers steuern oder bin ich auf den RC- Switch mit seiner geringen Reichweite angewiesen?

Es hatte hier im Forum schon einmal jemand nach der Möglichkeit via Dig. Out eines Steckplatzes gefragt, aber das war auch noch nicht so recht bestätigt - und bevor ich mir einen Empfänger "grille", wäre es toll, wenn evtl. jemand die Antwort schon weiß?

Eine soeben herumsynapsende Idee: ich habe noch keinen RC-SW auseinander genommen - könnte man dem guten Stück vielleicht sogar einfach eine Antenne anlöten, um dessen Reichweite in den beriech der anderen Empfänger zu erhöhen?

Euch einen angenehmen Sonntag und besten Gruß aus dem Wald...

Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Mär 2017 11:43 #2 von IG-Modellbau
Hallo Frank,
der RC-Switch gibt an seinem Ausgang auch "nur" ein Dig.-Out raus,
Kannst also problemlos auch einen Dig.Out vom Empfänger zu Deinem Zweck verwenden.

Ingmar
Folgende Benutzer bedankten sich: TopSan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Mär 2017 13:06 #3 von TopSan
Moin Ingmar!

Besten Dank für Deine Antwort -> Stimmt :woohoo:

Dass weiß ich seit ca. 5 Minuten, weil: obwohl ich vor meiner Anfrage schon "ewig" gesucht habe - kaum 5 Minuten nach dem Post finde ich doch noch die Lösung hier im Forum, die genau Diener Info entspricht!
Mit anderen Suchbegriffen habe ich einen älteren Main Switch 200 Thread gefunden, in dem Jan Donocik das ebenfalls sagt!

Habs soeben ausprobiert: funktioniert!

Damit hat die Empfangsanlage für den Windex nun drei Empfänger B) :
(DC-16 im Zweiwege- Hf Modus)
- Je ein RSat EX pro Sendezweig im Normalmodus für die Powerbox Mercury gebunden -> Steuerung des Modells.

- Ein R4 im Clone- Modus gebunden, Servoausgang 1 als Digitalausang, senderseitig versorgt durch Schalter auf Servokanal 13.

Am Multimessgerät funktioniert das prima: ca. 3,3V bei "Ein", 0V bei Aus. An den Main Switch angeschlossen und mit einem ziemlich leeren 6S- LiPo getested: funktioniert!


Besten Gruß aus dem Wald in die Runde!

Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Mär 2017 15:49 #4 von TopSan
Moin Gemeinde!

Achtung! Das Ganze hat doch einen Haken; am "Switch"- Steckplatz des Main Switch liegt die volle Spannung des angeschlossenen Akkus an!
Siehe mein anderer Thread zum Thema Main Switch 100.

Gruß aus dem Wald in die Runde...

Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.093 Sekunden

Impressum