Welches Vario mit REX7 und Mezon

29 Sep 2015 18:07 #7 von GeGie
Man, man Sascha, du glaubst auch jeden "Murks" ... :P ;) :whistle: ... Auszug aus der Anleitung:

>> .. Telemetriesensoren können dann am EXT. Steckplatz angesteckt werden .. <<

... und ganz nebenbei, bei meinem REX10 funktioniert das auch genau so! ;)

Charge up and fly high, Gerd
www.elektromodellflug.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Sep 2015 19:11 #8 von Sascha Haber
Was schreibt er denn dann fuer einen Murks ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2015 15:09 #9 von onki
Hallo Sascha,

du bist sicher, dass du den fetten Mezon in die enge Kiste rein bekommst?
Alternativ würde ich zum YGE greifen und als Vario den GPS-Logger 2 mit durchgeschleiftem UniSens-E nehmen.
Da brauchste nur einen Telemetrieeingang, hast ein super Vario mit GPS und die entnommene Kapazität setzt sich nicht bei jedem einschalten zurück (Der Mezon ist ja tot - wird also auch an der Firmware nix mehr gemacht).
Hab ich in der Form (mit anderem Regler) in meinem SharonPro drin und bin hochzufrieden.

Gruß
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2015 15:44 - 30 Sep 2015 16:10 #10 von HNAGL
Ich kenne mich nicht so mit Speedantrieben aus, aber die laufen immer knapp vor dem Kurzschluss.
Bei ~ 5KW bei 5S (18,V) kommen da ~ 270 bis 280A daher. Ob der Mezon die 100% Überlast aushält
oder auch ein YGE das weis ich nicht, aber viele Regler gibt es da sicher nicht.
Ein fetter Jeti Spin 300 wird in die Streicholzschachtel ja nicht hineinpassen. :) :) :)
Aber es gibt einen neuen Unisens-e mit 280A der kann den "Kurzschluss" wenigstens messen. :) :) :)

MFG Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2015 18:22 #11 von Sascha Haber
Bei dem Antrieb verlass ich mich auf Petr und einen Bruder der ja Rennen fliegt.
So wie ich meine Mezons kenne regeln die am besten eh nur Vollgas, drunter ist mir auch schon einer durchgeglueht.
Und YGE hab ich zwei verbraten , beides im Segler davon bin ich weg.
Die wiederum machen im Heli einen guten Job, auch bei low RPM.
Also fuer mich ist Mezon Vollgas und YGE gutes Regelverhalten.
Der 165opto passt gut von den Dimensionen her...aber ich muss ihn ja eh nicht einbauen :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.103 Sekunden

Impressum