Rsat900 und Unisens-E

07 Sep 2017 16:46 #1 von erdwerf
Hallo,
wenn ich den Unisens über die EXT-Buchse des Rsat900 anschließe und den Rsat900 mit einem REX10 verbinde, werden bei Abschaltung der 2,4 GHz-Strecke zwar alle Telemetriewerte übertragen, aber das Vario funktioniert nicht. Hat jemand einen Tipp, wie sich das ändern lässt?
Gruß
Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Sep 2017 17:49 #2 von onki
Hallo Jürgen,

was willst du denn mit der Konfiguration bewerkstelligen?
Das ist ein Backup und nicht dazu gedacht Nutzdaten dauerhaft zu übertragen. Das gibt das Band gar nicht her.
Wenn wirklich alle Telemetriewerte übertragen werden dass muss auch das Vario funktionieren weil das Vario ja nur eine tonliche Aufbereitung des gewählten Telemetriewertes ist.
Hast du da ggf. einen falschen Wert ausgesucht?

Gruß
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Sep 2017 18:08 #3 von erdwerf
Hallo Onki,
ist schon klar, dass die 900 MHz-Strecke nur ein Backup darstellt. Hat mich einfach interessiert, ob sich im Backup-Zustand auch noch die Telemetriewerte inklusive Vario übertragen lassen. Das funktioniert, wenn man das Unisens an den RX10 anschließt, nicht. Wenn man aber das Unisens an den Rsat900 anschließt, funzen alle Telemetriewerte inklusive Vario, solange die 2,4 GHz-Strecke steht. Wenn man die abschaltet, werden zwar weiterhin die Telemetriewerte übertragen, aber nicht der Varioton. Das hat mich gewundert und deshalb meine Frage, woran das liegen könnte.Ist eher eine akademische als eine alltagsrelevante Frage.
Gruß
Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Sep 2017 07:15 #4 von onki
Hallo Jürgen,

die 2G4 Systeme übertragen keinen Varioton. Dieser Ton wird aus den Vario-Telemetriedaten (Sensor "Vario", "Steigen", "V-Speed" etc.) im Sender direkt erzeugt.
Das ist ein Grund, warum viele Segelflieger noch ihre alten LPD-basierten Varios verwenden, weil diese das nach ihrer Auffassung besser machen (die ich mitunter teile).
Bei Jeti kann man sogar den Telemetriewert festlegen, der als Varioton akustisch angezeigt wird. Das bedeutet man könnte sich - die entsprechenden Schwellen und Weiten vorausgesetzt - auch die Drehzahl oder sonst einen Wert als Ton darstellen lassen.
Wenn bei dir also kein Varioton mit dem 0G9 Empfänger kommt dann kommen entweder nur Nullwerte an oder die Varioeinstellungen stimmen nicht (oder es ist ein klitzekleiner aber unwichtiger Firmware-Bug).
Logge mal die Daten mit und schau ob sich an den Variowerten etwas ändert und diese wirklich "ankommen".

Gruß
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Sep 2017 09:24 #5 von erdwerf
Hallo Onki,
die Variowerte werden auch über den Rsat900 angezeigt und geloggt. Nur der Ton fehlt.
Gruß
Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Sep 2017 09:40 #6 von onki
Hallo Jürgen,

dann gibt es eigentlich nur noch zwei Fehlerquellen.
Entweder ist im Variomenü der falsche Sensor oder nicht brauchbare Werte ausgewählt oder die Firmware mag Variodaten vom 0G9 Backup nicht.
In dem Fall wäre eine Rückfrage bei Jeti sicher zielführend.
Wundere dich aber nicht wenn die etwas irritiert antworten weil das Problem schon sehr akademisch ist.

Gruß und ein schönes WE
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.114 Sekunden

Impressum