Vollen Querruder Ausschlag trotz Butterfly

20 Mär 2015 15:13 #7 von jan donocik
hallo Peter,
das wäre ein wenig Kompliziert evtl für den Anfänger verwirrend, habe da so ziemlich viele Abhängigkeiten drauf.

viele Grüße, Jan
www.rc-easy.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Mär 2015 15:43 #8 von PW
Hallo Jan.

kannst doch einfach mittels eine "Dummy Speichers" kurz die normalen Sachen anlegen und per Screenshot zeigen:

- Flugphase Butterfly mit invertierter Querrruder Diff


Gruss

PW

Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Mär 2015 23:47 #9 von Kolja
Guten Abend,

Ich habe nun die Querruder im Butterfly mode auf 40% Ausschlag reduziert (etwa 10mm hoch). Drehe ich nun im Butterfly Mischer den Wert "Dif. Eins." auf etwa 70% (Das ist das Maximum. Drehe ich weiter Richtung 100%, ändert sich nichts mehr) bekomme ich es so eingestellt, dass ich etwa den gleichen Querruder Ausschlag habe wie ich den normalen Flugphasen.
Normalflug 10mm hoch, 6mm runter, Butterfly 10mm hoch, 12mm runter.
Das sollte funktionieren! Danke :-)

Trotzdem fände ich es gut, wenn es im Butterlfy Mischer (oder irgendwie anders) möglich währe die D/R Funktion Proportional zu vergrößern. Also im Prinzip genau so, wie es auch mit der Differenzierung realisiert ist.

Fahrt ihr die Wölbklappen bei gesetztem Butterfly eigentlich weiterhin mit den Querrudern mit, oder Steuert ihr bei aktivem Butterfly nur noch mit den Querrudern?

Vielen Dank!
Gruß
Kolja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Mär 2015 06:35 #10 von Günter
Moin Kolja,
mir reicht die Wirkung der Querruder im langsamen Landeanflug und bei Böen nicht aus, also nehme ich die Klappen mit. Die Ausschläge müssen allerdings erflogen werden, sie sind bei allen Modellen unterschiedlich, genau wie die Tiefenruder Zumischung.

Gruß

Günter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Mär 2015 21:11 #11 von sukraM
Hallo Kolja,

Ich hatte das selbe Problem, habe es mit einem Freien Mischer gelöst:

Quer auf Quer mit Masterwert, bei mir 60%: Masterwert so einstellen dass bei voll gesetzten Butterfly und vollem Querruderausschlag der maximale Ruderausschlag nach unten erreicht wird. Am besten mit Limit auf Quer und Wölb arbeiten damit nichts auf Anschlag läuft.
Als Switch nimmst du den Bremshebel mit Prop und ohne Mitte. Laufrichtung so einstellen, dass bei eingefahrenen Butterfly der Balken leer ist.
Jetzt kannst du in der Servoanzeige schauen obs läuft.
Standard Kuve funktioniert ganz gut, mit ner 5 Punkt Kurve kann mans besser einstellen.

Wenn du noch Quer auf Wölb gemischt hast ziehen die Wölbklappen auch entsprechen mit.

Hoffe es ist verständlich. :whistle:

Gruß
Markus :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Mär 2015 09:09 #12 von Kolja
Hallo Markus,

Vielen Dank für den guten Tipp!
Denke ich kann nachvollziehen was du mir erklären willst :-)
Werde das heute Abend oder morgen ausprobieren.

schönen Gruß
Kolja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.108 Sekunden

Impressum