Frage zu Butterfly

06 Dez 2017 22:35 #1 von tangokilo
Hallo in die Runde

Hier gleich mal meine erste Frage zu der Funktion Butterfly:

Derzeit stelle ich meine Flieger von Futaba auf Jeti um, an den mechanischen Servoeinstellungen ändere ich nichts.
Das bedeutet, dass meine Wölbklappen, wenn die Servos in der mechanischen Nullstellung stehen, rund 50%
ausgefahren sind. Nur so erreiche ich den Gesamtweg, den ich brauche.
Als Geber für die Funktion habe ich den Gasknüppel ausgewählt.
Wenn dieser in der Vollgasstellung steht (Klappen eingefahren), stehen meine Wölbklappen in der Stellung halb
ausgefahren. Drehe ich die jetzt mit der Funktion Servomitte in den Strak zurück oder hätte ich da bei der Geber-
zuordnung etwas anders machen müssen? Die Höhenruderbeimischung funktioniert so, wie erwartet.
Das Handbuch hilft mir da nicht.
Bei Futaba hieß das Mittel der Wahl „Offset“, der hat aber bei Jeti eine andere Funktion.
Hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.
Danke schon einmal für eure Hilfe...

Gruß
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Dez 2017 22:44 #2 von Jürgen

Gruß
Jürgen
the master of the Desaster

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Dez 2017 07:51 #3 von onki
Hallo Thomas,

es gibt hierzu zwei mögliche Ansatzpunkte um die Klappen in den Strak zu bekommen.
Der eine ist der Weg über die Servoeinstellungen und mutmaßlich der einfachste.
Dort kannst du, wie bei Manuel beschrieben die Mittenverstellungen so einstellen, das deine beiden Ruder im Strak sind. Die funktioniert individuell.
Der zweite Weg geht über eine Funktionskurve der Funktion "Klappen" (ohne Geber) bei der einfach die Nullposition entsprechend angehoben wird. Eventuelle Unterschiede zwischen linkem und rechtem Ruder werden hier auch über die Servoeinstellungen getätigt.
In der Butterflyfunktion gibt es einen Offset, der legt aber fest ab wann der (Gas) Knüppel Wirkung zeigt um ein zittern in der Nulllage (Knüppel üblicherweise vorn) zu verhindern.

Gruß
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Dez 2017 09:08 #4 von modellbauolle
Moin Thomas,

die Mittelstellung der Klappen stelle ich über "Funktionskurven" ein, wie auch von Uwe Neesen, Fa. Hacker, beschrieben.
Stelle die Funktionskurve bei den Klappen um auf eine 3 Punktkurve und verschiebe den Mittelpunkt (Servohebel nach hinten oder nach vorn).
So bekommst du kleine Ausschläge nach oben (z.B. für die Speedstellung und einen riesigen Ausschlag nach unten (Butterfly).
Die möglichen Servowege werden so perfekt genutzt.
Über die Servoeinstellung kannst du dann immer noch an den einzelnen Rudern Korrekturen vornehmen.

Gruß Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Dez 2017 15:56 #5 von tangokilo
Danke für die Erläuterungen.
Dann lag ich ja mit meiner derzeit praktizierten Lösung, die Servomitten zu verdrehen, so falsch nicht.
Seht mir die (wahrscheinlich) einfache Frage bitte nach: wo finde ich denn die von euch angesprochenen Funktionskurven?
Sitze im Büro und lese eure für mich spannenden Erläuterungen....(Sender leider weit weg)

Gruß
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Dez 2017 16:09 #6 von juppspeed
Hallo Thomas

Die Funktionskurven findest du unter Feineinstellungen.

LG Jupp

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.108 Sekunden

Impressum