Jeti Assist

10 Feb 2014 12:40 #7 von Meikel
Hi,

das Magnetometer kann z.B. auch dafür sorgen, daß der Flächenflieger am Ende der Rolle noch in dieselbe Richtung fliegt wie am Anfang dieser.

Grüße,
Meikel.
Dieses Thema wurde gesperrt.
10 Feb 2014 13:24 #8 von sunbeam

onki schrieb: ...ist das mehr ein Fall für die Spielzeugfraktion mit den vielen Motörchen am Copter ;) ...


Sollte Jeti mit dem Assist und den speziellen Reglern in Richtung kompletter Koptersteuerungen gehen, würde ich das sehr begrüßen! Ich glaube, das sollte man in keinem Fall als Spielzeug abtun. Schau dich doch mal um, wie viele Kopter mittlerweile professionell eingesetzt werden und wie viele damit ihren Lebensunterhalt bestreiten. Das schafft man mit Hangfliegern nicht ;)

Gruß, Kai
Dieses Thema wurde gesperrt.
10 Feb 2014 14:27 - 10 Feb 2014 14:27 #9 von onki
Hallo,

wir reden hier aber immer noch von Eqiuipment, welches gemeinhin als Spielzeug tituliert wird. Und das wird auch so bleiben.
Wenn sowas kommerziell eingesetzt wird, nimmt das eine ganz andere Qualität an und hat dann mit dem hier nichts mehr gemein.
Dies sollte hier keine Beachtung finden, denn hier geht um ein Hobbyforum.

Gruß
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.
Dieses Thema wurde gesperrt.
10 Feb 2014 21:35 - 10 Feb 2014 21:39 #10 von sunbeam
Hallo!

Ich glaube, gerade bei Koptern vermischt sich das sehr stark. Guck doch mal, wo z.B. überall Hacker-Motoren eingesetzt werden...oder würdest Du Hacker als "Spielzeugproduzenten" beschreiben? Das wäre er nach deiner Definition; Jeti & Co. übrigens auch, genauso wie sämtliche Segelflieger, Turbinen-Jets etc. Spielzeug wären....
Und schaue dann mal weiter, wie viele Selbständige mit Koptern arbeiten (Architekten, Filmproduzenten, Fotografen, Geologen, Techniker, Landschaftsgärtner...). Das sind alles Personen, die sich sicherlich keinen Kopter für ~50.000 Euro kaufen, wie er in "noch professionelleren" Anwendungszwecken Verwendung findet. Die kaufen aber auch keinen Fertig-Kopter bei Hobbyking, sondern etwas im "Semi-Professionellen" Bereich.

Wenn es Jeti gelänge, mit den Assist-Bausteinen und Reglern Firmen wie Mikrokopter Konkurrenz zu machen, wäre das doch klasse! Ob es der Assist tatsächlich mit Mikrokopter, DJI Naza/Wookong etc. aufnehmen kann, vermag ich nicht zu beurteilen - freuen täte es mich allerdings!

...aber jetzt gerne wieder back to topic :cheer:

Gruß, Kai
Dieses Thema wurde gesperrt.
11 Feb 2014 07:15 - 11 Feb 2014 07:16 #11 von walther matthias
Moin,Moin

Nun alle diese von dir aufgezählten Dinge sind nur dafür da mir Spass in der Freizeit zu machen, ja es ist Spielzeug ohne wenn und aber.
Die meisten Firmen die auch Profesionelle dinge Bauen kennzeichnen diese auch als solche das ist sehr wichtig, was auf dem Gebiet der Multikopter so angeboten wird ist nicht Profesionel nur weil Teuer ist, ich habe mal ein paar Jahre Foto Hubschrauber und Kamera Hubschrauber gebaut und betreut, unter anderem für eine Fimgeselschaft aus Italien für Werbeaufnamen und Tierfilme, der aufwand Profesionell unser Spielzeug einzusetzten ist sehr hoch .




Gruß
Walther
Dieses Thema wurde gesperrt.
11 Feb 2014 07:53 #12 von peter modelcity

walther matthias schrieb: Nun alle diese von dir aufgezählten Dinge sind nur dafür da mir Spass in der Freizeit zu machen, ja es ist Spielzeug ohne wenn und aber.


Heisst das im Umkehrschluss, dass die Pistole, mit der der Soldat am Hindokusch seine Leben verteidigt, in der Hand eines Sportschützen am Hobbyschiessstand zum Spielzeug wird?

Gruss aus dem Paradies, www.modelcity.info Termine 2018:
Warm Up in MC 1.-2.April - Pilatus Treffen 23. Juni - Indian Summer 5.-6. Oktober
Folgende Benutzer bedankten sich: Jürgen
Dieses Thema wurde gesperrt.
Ladezeit der Seite: 0.272 Sekunden

Impressum