Neue Jeti Servos

10 Jan 2016 13:23 #13 von onki
Hallo Peter,

damit ist gemeint, das das Servo über EX-Bus angeschlossen wird (als eine Art Kopie des Futaba Sbus2).
Dann könnte das Servo einerseits die Steuerbefehle über den Bus bekommen, andereseits aber auch Daten, die im Servo erhoben werden (Temperatur, Stromverbrauch, reale Position, Kraft am Ruderarm) zurückschicken.
Quasi eine Art Sensor für Force Feedback am Knüppel ;) .

Ich denke bis dahin ist es aber noch ein langer Weg. Zudem müsste ich mich dann auch servomäßig an einen Hersteller binden und das möchte ich keineswegs, weil kein Hersteller ein entsprechend umfangreiches Portfiolio an Servos hat.

Gruß
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jan 2016 13:28 #14 von AndiG85

peter modelcity schrieb:

Piotre22 schrieb:
oder Servo Telemetrie. Wenn es einfach nur MKS Servos sind sehe ich den Mehrwert der Jeti Servos nicht...


Was ist Servo Telemetrie?


Unter Servo Telemetrie versteh ich Rückmeldung vom Servo wie (Kraft, Strom,Temperatur) :whistle:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jan 2016 13:53 #15 von peter modelcity
Strom könnte Jeti doch locker im Rx oder wenigstens in den CB`s messen. Würde dann ja mit allen Servos funktionieren.

Temperatur? hat mich ehrlich gesagt noch nie interessiert und Kraft, wie könnte man die im Servo ermitteln? eine Multiplikation aus Volt und Ampere (Leistung) ginge auch einfach im Rx (Box)

Gruss aus dem Paradies, www.modelcity.info Termine 2018:
Warm Up in MC 1.-2.April - Pilatus Treffen 23. Juni - Indian Summer 5.-6. Oktober
Folgende Benutzer bedankten sich: Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jan 2016 14:29 #16 von Sascha Haber

Jürgen schrieb: Schade das Jeti scheinbar nichts mehr machen darf ohne dass es gleich Kritik gibt, die aber nichts mit dem eigentlich Produkt zu tun hat.
.


Ich glaube das haben sie sich erarbeitet.
Ein Servo ohne den Jeti-eigenen Bus oder andere fancy Geschichten hat irgendwie keinen Mehrwert fuer die deutsche Masse.
Bei den Amis oder in Japan allerdings wird es funktionieren weil die eine andere Beziehung zu markenbindung haben.
Insofern rundet das einfach das Angebot nach unten ab.
Vielleicht erwarten wir einfach zu viel.
Wie kleine , potente Regler mit Jeti-Telemetrie.
Oder intelligente BEC Systeme die in etwas anderes als 10Kilomodelle passen.
Gyro/Empfaenger Kombis
Kombinierte Telemetrie Sensoren
und dann kommen Servos ?
Servos die Augenscheinlich von MKS sind, oder egal woher...ich denke da ist einfach ein wenig.." Och , das gibts doch schon " drin.
Folgende Benutzer bedankten sich: GeGie, peter modelcity

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jan 2016 14:55 - 10 Jan 2016 15:01 #17 von Jürgen
Ja die Erwartungen sind hoch, aber nur von wenigen. Auch ich hätte da einen Wunsch, sprich Zellen Überwachung mit mehr als 6 Zellen.
Hab da auch mit Stephan Merz mal was gemacht (Nicht nur gefordert). Es gibt auch EINEN der funktioniert. Immer und immer propagiert, INTERESSE der Kunden gleich null, wird deshalb nicht gemacht. Auch Jeti sagt, da fragt doch kaum einer nach. Damit muss ich nun mal leben.

Eins wird leider aber wieder vergessen und darum finde ich dass die Erwartungen zu hoch sind: Wie wurde die Sender am Anfang verkauft und was habt Ihr jetzt vor euch. Was Möglich ist macht Jeti auch Möglich. Und ob für die anderen Dinge so der Markt da ist, dass man alles andere nicht machen sollte/darf?
Gemessen an den Zahlen die hier angemeldet sind, die dann hier im Forum schreiben und die dann keine Möglichkeiten auslassen immer wieder die gleiche Kritik äußert, da brauch Jeti nichts machen. :whistle: :whistle:

Gruß
Jürgen
the master of the Desaster
Folgende Benutzer bedankten sich: harald3004

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jan 2016 17:25 #18 von Piotre22
Gerade bei den Mezons ist das aber vielleicht auch eine Teufelsspirale.
Jeti denkt vielleicht so: die großen momentan erhältlichen Mezons verkaufen sich nicht so gut, dann entwickeln wir auch keine kleineren.

Das sich die großen Mezons nicht so gut verkaufen liegt aber auch einfach daran, dass sie nicht gut genug sind. Es gibt viele Problemberichte, BEC durchgebrannt, BEC ist nicht pufferbar, ganzer Regler abgebrannt, Heli Govenor funktioniert nicht gescheit, manche Motoren laufen mit den Mezons nicht gescheit usw...und seit mehreren Jahren ist ja auch schon die Softwareentwicklung der Mezons eingestellt worden usw.
Letztlich muss Jeti hier auf einem Qualitätsniveau liefern wie auch bei den Sendern. Bei den Reglern muss hier einfach Kontronik, YGE und mittlerweile auch Hobbywing (NICHT Hobbyking) als Maßstab genommen werden.


Aber eigentlich gings ja hier um Servos :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.128 Sekunden

Impressum