Panzermodelle mit Jeti RC Anlagen bedienen

28 Feb 2016 13:14 #1 von Daniel2016
Hallo Jeti-Fans,

ich wollte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Daniel, ich bin 35 Jahre jung und komme aus Gütersloh in NRW.
Seit ca. 15 Jahren befasse ich mich mit dem Panzermodellbau im Maßstab 1/16 bis 1/8. Dabei war es mir immer wichtig das die Modelle über viele Funktionen verfügen, bzw. mehrere Möglichkeiten zur verfügung stehen. Meine RC-Anlagen kamen bis heute aus dem Hause Graupner bzw. Robbe/Futaba.
Für mein neues Projekt (Leopard 2 A7+ in M1/8) würde ich mir evtl eine Jeti RC Anlage anschaffen und möchte mich daher hier bei Euch informieren. :-)
Folgende Fragen hätte ich bezüglich der Jeti Systeme
- Da ich die Modelle auch immer mit Multimodulen verwendet habe, wenn bekannt, (sgs-electronic, benedini ...... usw....) und ich diese Module auch gerne weiterhin benutzen möchte, wäre die Frage, ob sich der Preisunterschied zu Graupner/Robbe in Qualität, Möglichkeiten, Funktionen, Haptik......usw....... lohnt?. Oder sind die Jeti Anlagen "nur" für die Fliegerei spezialisiert?
- Kann ich mir die Funktionen z.B. bei einer DS-16 oder DC-24 individuell zusammenstellen?
Ich habe leider noch keine Jeti Anlage begutachten können. Habe mir bis jetzt im Internet Fotos und Daten angeschaut, oder war bei Hacker auf der HP.

Über eure Antworten von Pro und Contra (Graupner/Robbe/Jeti) und Eure Erfahrungen würde ich mich freuen.

Einen schönen Sonntag Euch allen noch

Viele Grüße - Daniel -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Feb 2016 15:46 #2 von PW
Hallo,

Robbe/Graupner etc. kann nicht mehr als Jeti. Mit der neuen TX Software 4.0 hast Du nun auch 24 Funktionen bei DC/DS-16/14.

Die DC-24 hat 24 vollwertige Kanäle.


Gruss
PW

Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

01 Mär 2016 16:13 #3 von moeller109
Hallo
Der Moderator hat natürlich Recht, eine Robbe/Futaba kann auch nicht mehr als eine Jeti Anlage. Allerdings möchte ich dazu ergänzen, dass die Feinfühligkeit der Knüppel erheblich ausgeprägter ist als bei Konkurenzprodukten.
Da ich selber Funktionsmodellbau Betreibe (Schiff und LKW) und von Futaba auf Jeti gewechselt habe kann ich die einen Wechsel nur empfehlen.
Besonders das Menue "Truck & Boot" hat, dadurch das es völlig frei Konfigurierbar und frei von Fliegerischer Syntax, viele Vorteile.

Gruß Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

01 Mär 2016 16:18 #4 von PW
Hallo Andreas,

bzgl. der Qualität/Verarbeitung sind die Jeti Funken gegenüber der Konkurrenz "sehr weit voraus" B) B) .

Was ich sagen wollte:

Mit dem Kauf einer Jeti Funke macht man nichts verkehrt; die Sachen sind nicht billig, aber JEDEN EURO WERT B) ; kein Plastikeimer. super Aggregate, Hallsensoren usw.

Gruss
PW

Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

01 Mär 2016 16:41 #5 von w.w.
Jeti und Panzer passt perfekt. Von der Verarbeitung sind die Jeti-Sender doch auch Panzer!

Gruß Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

01 Mär 2016 18:22 - 01 Mär 2016 18:22 #6 von sunbeam
Ich würde dann die DC anstatt der DS empfehlen, dann hast du mehr physikalische Schalter (es sei denn du benötigst zwingend die Gyro-Schalter oder es soll unbedingt ein Handsender sein).
Hinsichtlich der freien Programmierbarkeit ist Jeti unschlagbar!

Gruß, Kai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.175 Sekunden

Impressum