Spielwarenmesse Nürnberg

07 Dez 2017 10:32 - 07 Dez 2017 10:34 #7 von PW
Hallo Peter,

dass gab es aber für vielen Jahren auch schon, dass Neuheiten gezeigt wurden, die dann aber erst Jahre später lieferbar waren.

Ich erinnere beispielhaft nur an die Graupner MC-32..... ist ja viele Jahre schon her und die lag alleine zwei Jahre nur als Holz-Dummy "auf einem Schwenkgrill" herum; mit Sicherheitsabstand zum Besucher. Und schaue Dir mal die Hott Fraktion an; da warten Interessenten seit Jahren auf eine MX-32, obwohl es von Graupner schon etliche "Termime" gab. Oder schaue mal, wann gewisse Spektrum oder MPX Anlagen kamen und wann die bereits ins Nürnberg vorgestellt wurden.....; unser "Assist" ist da nicht alleine.

Beispiele lassen sich da zig finden; auch schon vor dem Internetzeitalter.

Ist ja in der PKW Branche auch so, nicht alle Autos, die auf der IAA oder in Genf vorgestellt werden, gehen dann auch in Serie. Manche vorgestellte Fahrzeuge erscheinen nie.

Gruss
PW

Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Dez 2017 11:04 #8 von Jürgen
Früher bekamen die Leute gar nicht mit, was so auf den Messen gezeigt wurde. Sie hatten gar nicht den Zutritt. Heute ist man ja froh, wenn überhaupt mal jemand kommt.:whistle:

Wenn wir geschrieben haben. wir fahren nach Nürnberg, dann hat man aber erwartet, das Spätestens um 13 Uhr die ersten Sachen im Netz stehen.
Haben wir aber nicht.:whistle:

Eine Messe ist ja auch dafür da, Dinge vorzustellen und zu Sondieren. (Momentan ein Böses Wort ;) )
Wenn es nicht vom Handel bestellt wird, dann gibt es das erst gar nicht oder muss halt noch dem Markt angepasst werden.

Eigentlich gibt es ja auch überall Fotografier Verbote, nur dran gehalten...........
Dann würde auch nicht so ein Gejammer erst gar nicht aufkommen.

Gruß
Jürgen
the master of the Desaster

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Dez 2017 12:59 #9 von onki
Hallo,

echt drollig wie ihr versucht das Assist Desaster schönzureden.
Wenn ich von einer Sache noch nicht überzeugt bin, dann stelle ich so etwas mit dem Attribut "Design-Studie" oder "Studie" vor und betone, dass eine Markteinführung noch gar nicht geplant ist. So haben wir es auch unlängst gehalten. Unreife Produkte zeigen ist Gift. Die Lektion wird Jeti hoffentlich gelernt haben.

Die "Guten alten Zeiten" sind nunmal schon längst vorbei und dort sind Messen nunmal nicht mehr das, was sie früher einmal waren. Auch wir haben unser Messeprogramm stark gestrafft nicht zuletzt aus Kostengründen. Wir sind mehr auf Fachtagungen usw. unterwegs. Das ist ja bei unserem Hobby ähnlich, denn z.B. eine Segelflugmesse ist ja auch ganz großzügig ausgelegt eine Art Fachtagung (die Vorträge sind halt etwas anders B) ). Dort trifft man seine Klientel gezielter.
Es ist sicher schade, das es nicht mehr so wie früher läuft. Auch bei uns waren Messen früher eine Art Forum für gute Kunden und Geschäftspartner. Heute ganz und gar nicht mehr. Man trifft hauptsächlich noch alte Kollegen oder Menschen, die den Vertrieb in den exotischten Ländern übernehmen wollen :( .

Daher muss man sich eben den neuen Gegebenheiten stellen.

Gruß
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Stefan F3k, lufti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Dez 2017 13:14 #10 von PW
Hallo Onki,

leider gehen so die zwischenmenschlichen Kontakte verloren; auch zwischen den verschiedenen Firmen. Wie oft haben in Nürnberg auch die verschiedensten Konkurrentenfirmen Mittags mal zusammen gegessen und miteinander geredet usw. usw. All dieses fällt dann weg; denn etliche z.Bsp. chinesische Mitbewerber usw. sind eben nicht auf einer Segelflugmesse usw.

Auch fallen so Treffen wie 2017 weg (Problem 100 m); wo Firmen gemeinsam an einem Strang gezogen haben und etliche gemeinsame Treffen in Nürnberg hatten während der Messezeit.


Gruss
PW

Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Dez 2017 13:52 #11 von lufti
Hallo Peter

Ich dachte, die 100 Meter hat der größte Modellflugversicherer abgewendet....?

Peter EDMA

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Dez 2017 14:15 #12 von onki
Hallo Peter,

stimmt, die Kontakte untereinander bleiben auf der Strecke zumindest live und nicht via Schirm.
Ist aber in allen Belangen unseres Lebens angekommen.
Meine sozialen Netzwerke heißen noch Modellbauverein, Skiverein, Feuerwehr etc. Bei vielen anderen ist Facebook und Co. an erster Stelle.
Und den Feuerwehren beispielsweise fehlt der Nachwuchs bzw. auch das Fachpersonal weil niemand mehr so richtig ran möchte.
Löschangriff oder Menschenrettung via TeamViewer wird es halt nie geben. Da kann ich nur ne Festplatte löschen B) .

Ich finde es auch wichtig, dass die Firmen untereinander kommunizieren und gewisse Dinge dann gemeinsam machen. So kann man vieles im Vorfeld sondieren und ggf. zusammen arbeiten.
Hat ja in der Vergangenheit im Funksektor auch schon geklappt. Ich hoffe so etwas wird fortgesetzt.
Und dann wird es eben ein gemeinsames Feierabendbier an der Prowing oder so statt dem Mittagessen in Nürnberg.

Gruß
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.111 Sekunden

Impressum