Würde jemand einen Jeti-Spektrum Konverter bauen?

15 Okt 2015 08:31 #7 von guepfl
Nein, soviel ich weiß nicht. Das Modul wird entweder im Sender fix verbau oder mit einer externen Stromversorgung und einem RSat betrieben. Dabei funkt die DS an den RSat, dieser gibt die Befehle an das Spektrum Modul weiter und dieses sendet wiederum die Daten an das Modell.

LGG
Folgende Benutzer bedankten sich: juppspeed

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Okt 2015 08:59 - 15 Okt 2015 09:06 #8 von Thomas.K
Hallo,

das Modul fliegt mit Sicherheit nicht im Modell mit!
Das kleine Modul kommt in ein Plastik-Gehäuse (schau mal bei z.B. bei Conrad Elektronik) und wird mit dem kleinen Servostecker direkt an einen RSAT2 angeschlossen.

Dann noch eine Stromvorsorgung (2S LIFE o.ä.) um das Modul und den RSAT mit ca. 5 Volt zu versorgen.

Dann wird der Antennen-Schraub-Anschluß in die Gehäusewand der kleinen Plastikkiste eingebaut, die Betriebs-LED ebenfalls, einen Schalter noch einbauen um die Stromversorgung zu trennen und zum guten Schluß den Binde-Taster ins Gehäuse einbauen. Zum Schluß nicht vergessen, die mitgelieferte Schraubantenne auf den Antennenanschluß zu schrauben.

Das ist nun die kleine Plastikkiste, die einen Spektrum-Sender ersetzt und die empfangenen Jeti-Signale (aus dem RSAT2) auf Spektrum DSM2/DSMX umsetzt und zum Modell sendet.

Funktion:
Zunächst muss mal der RSAT mit dem Jeti-Sender gebunden werden. Über die Datenverbindung (Servostecker zum Modul) wird das empfangene Jeti-Signal an das Spektrum-Modul weitergegeben. Das Spektrum-Modul baut die Funkverbindung zum Modell auf.

Um ein BNF-Modell (meist Spektrum) zu binden, muss der Binde-Taster des Moduls gedrückt werden (genau so, als hätte man einen Spektrum-Sender in der Hand).

Das kleine Gehäuse mit dem intern verbauten RSAT, dem Spektrum-Modul und der Stromversorgung kannst du z.B. per Klettband unter Deinem Jeti-Sender befestigen oder seitlich (beim Pultsender mit Pultgehäuse) oder oder oder....

Wenn Du einen 3-Meter-Flieger hast, könntest Du das Plastikgehäuse auch in den Flieger legen (Scherz)....

Gruß
Thomas

PS: Ich habe mir (danke für den Link) heute Früh ein solches Modul bestellt (habe einen arbeitslosen RSAT2 im Keller), da ich jede Menge Hallenflieger habe, für die ich jedesmal einen extra Senderkoffer (mit einem Spektrum DX8 Sender) mit mir herumschleppe.
Anstelle des Sendekoffers wird nun im Zubehörkoffer die kleine Plastikkiste mit dem Spektrum-Modul eingepackt.
Damit habe ich eine tolle (kleine) Lösung für meine BNF-Modelle.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Okt 2015 09:08 #9 von guepfl
Die Idee, das Teil gleich direkt mit Klett auf dem Sender zu montieren gefällt mir auch gut.

Wäre es trotzdem möglich, die Stromversorgung vom Sender zu nehmen? z.B. mit einem Stecker, der Anstelle eines Schalters eingebau wird.

Gibt es kein Problem, wenn der Rsat so nahe am Sender bzw. an der Antenne liegt?

Lösungensansätze scheint es viele zu geben. Werde auch gleich einmal bestellen.

LGG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Okt 2015 09:14 #10 von Thomas.K
Hallo,

die Stromversorgung des Senders zu nehmen ist grundsätzlich keine Problem.
Ich werde es aber nicht so machen, da ich kein Loch in meinen Sender bohren möchte. Jegliche Umbauten des eigentlichen Senders werde ich schon aus Garantiegründen auf keinen Fall durchführen.

Die Entfernung des RSAT2 zum Sender ist überhaupt kein Problem. Der Empfäng ja nur und besser kann die Verbindung ja gar nicht gehalten werden.
Du musst nur schauen, dass die kleine Kiste mit der Antenne für Spektrum gut abstrahlen kann (also besser nicht in Richtung Hosenschritt :ohmy: )

Gruß
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Okt 2015 09:27 #11 von guepfl
Da war wohl jemand schneller als ich mit der Bestellung. Das Teil ist leider schon ausverkauft :)

In der FS herumlöten würde ich auch nicht wollen, bohren muss auch nicht sein. Eine Durchführung bzw. Buchse anstelle eines Schalters könnte ich mir vorstellen. Der große Vorteil würde darin liegen, dass ich mich über den Ladezustand des zweiten Akkus keine Sorgen machen muss.

Wäre dieses Modul überhaupt mit dem Strom (Spannung) aus der FS direkt zu betreiben ?

LGG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Okt 2015 09:39 #12 von Thomas.K
Hallo,

also grundsätzlich kann der Jeti-Senderakku direkt für die Stromversorgung genommen werden.
Aber um daran zu kommen, musst Du im Sender eingreifen und die irgendwie an die beiden Strippen vom Akku.
Dann ist da noch der Schaltereinbau (oder Buchse) oder was auch immer im Jeti-Gehäuse!
Wie sieht dass denn aus, wenn ich da an der Seite zusätztliche Anschlüsse und Schalter habe.
Im Jeti-Sender selbst sind kaum Kabel zu sehen und dann baue ich mir in den Sender einen fliegenden Kabelbaum? (never!)

Ein kleines externes Plastik-Gehäuse mit eigener Stromversorgung (kannst Dir ja einen akkustischen Lipowarner an den Lipo anstecken) hat seinen Charm. Und wenn es nicht mehr benötigt wird (warum auch immer), habe ich einen unangetasteten Sender.

Gruß
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.106 Sekunden

Impressum