Thermikstellung 4K-Flügel über Drehgeber

05 Mär 2014 19:43 #1 von FX2000
Hallo zusammen,

hab seit gestern meine DS 16 und hab heute den 1. 4K-Flügel programmiert.

2Q
2K
3 Flugphasen (Normal/Thermi/Speed)

Die Flugphsaen laufen über einen 3-stufenschalter. Bei der Flugphase Thermik hab ich über die Funktion Flugphasentrimmung die gewünschten Ausschläge für Q+K eingestellt.

Nun möchte ich zusätzlich über einen Drehgeber während die Flugphase Thermik aktiv ist, den definierten Ruderausschlag (die Verwölbung) stufenlos fein dosieren könnnen (ging bei meiner T12FG ohne Probleme über MIscher)

Wer kann helfen??? Danke vorab!

Gruß
Stephan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Mär 2014 20:40 #2 von Peter Stöhr

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Mär 2014 20:53 - 05 Mär 2014 21:00 #3 von HNAGL
Hallo Stephan,
Mischer Klappe auf Klappe, auf "S" stellen, Masterwert 100%, Switch in Flugphase Thermik P5, konstante Mischerkurve von + 20%.
In den anderen Flugphasen als Switch den Flugphasenschalter in Ausstellung, also bei Standard die Stellung Thermik und bei Thermik, die von Standard.
Nun kannst du in der Flugphase Thermik die Klappe +- 20% verstellen, wenn beim Mischerswitch P5 mittig gewählt wurde.
P.S Die Stellungen der Klappen ohne Geber stellt man in den Flugphasen mit den Funktionskurven ein und nicht mit der Flugphasentrimmung!!!
Du verstellst doch auch nicht beim Auto die Vorspur um zu lenken!!! Spätestens wenn du eine Landeklappe benutzt weist du warum.(Trimmung hat max. 50% Ausschlag)

MFG Harald
Folgende Benutzer bedankten sich: Küstenschwalbe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Mär 2014 17:33 #4 von Jochen

HNAGL schrieb: P.S Die Stellungen der Klappen ohne Geber stellt man in den Flugphasen mit den Funktionskurven ein und nicht mit der Flugphasentrimmung!!!
Du verstellst doch auch nicht beim Auto die Vorspur um zu lenken!!! Spätestens wenn du eine Landeklappe benutzt weist du warum.(Trimmung hat max. 50% Ausschlag)

MFG Harald

Hallo Harald,
Kannst Du mir das bitte genaueres erklären? Ich verstelle den Offset der Querruder / Wölbklappen in den unterschiedlichen Flugphasen auch mit der Flugphasentrimmung. Habe dadurch bisher noch keinen Nachteil entdeckt; dachte dass genau hierfür die Flugphasentrimmung gemacht wurde?

Viele Grüsse
Jochen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Mär 2014 18:03 #5 von onki
Hallo Harald,

das würde mich aber auch brennend interessieren. Warum soll ich denn meine Klappenstellungen (WK und QR) in den verschiedenen Phasen nicht über die Phasentrimmung einstellen? Genau dafür ist die Funktion doch da. Ich hab auch keinen separaten Geber kür meine Wölbklappen.
So ist es u.a. ja auch in Manuels Anleitung beschrieben.

Gruß
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Mär 2014 22:51 - 06 Mär 2014 22:56 #6 von HNAGL
Hallo Onki und Jochen,

Grundsätzlich kann ich die Klappen über die Flugphasentrimmung ansteuern, aber erstens habe ich nur den halben Weg zur Verfügung,
also kann ich keine Landeklappe damit ansteuern, die z.B 80% des Servoweges benötigen. Zweitens ist diese Trimmung wie ein Getriebe
mit konstanter Übersetzung ohne jegliche Verstellmöglichkeit in der Flugphase selbst!!!
Ich erkläre es euch an zwei Beispielen.

1.) Motormodell mit Landeklappen, die in der Flugphase Start um konstante 15% ausgefahren sein sollen damit das Modell leichter abhebt
(Fixwert) und bei der Flugphase Landung sollen diese stufenlos durch einen Geber je nach Windbedingen ausgefahren werden.
Ich ordne den Klappen einen Drehgeber P5/P6 zu, in der Flugphase Start stelle ich die Funktionskurve auf konstant mit dem Weg von15%.
In der Flugphase Landung stelle ich unter der Funktionskurve eine Standardkurve ein und vola ich habe in jeder Flugphase die gewünschte
Ansteuerung, einmal mit konstantem Wert, das zweitemal stufenlos verstellbar.

2.) Segler mit folgender Anforderung. In der Flugphase Thermik sollen die Klappen durch einen Geber P5/P6 je nach Thermik stufenlos nachregulierbar sein, der Grundwert (-20%) soll veränderbar sein und abspeicherbar, damit ich die erflogenen Werte nach der Landung auslesen kann. In der Flugphase Speed soll ein konstanter Wert eingestellt werden, den ich aber im Flug nachjustieren können will.(speicherbar)
Zuletzt sollen in der Flugphase Standard über den selben Geber P5/P6 die Klappen über einen Bereich von +20 bis -20% frei
bewegt werden können.
Lösung:
2.1) Ich ordne den Klappen einen Drehgeber P5/P6 zu.
2.2) Unter Digitaltrimmung eine Trimmung für die Klappen mit einem Zweiwegtaster mit Mittelstellung anlegen.
2.3) Auf Flugphase Thermik schalten, dort bei der Funktionskurve eine 3-Pktkurve mit Anfangswert -25%, Mitte -20% und Endwert -15% einstellen
2.4) Auf Flugphase Speed schalten, dort bei der Funktionskurve eine konstante Kurve mit 0% anlegen
2.5) Auf Flugphase Standard schalten, dort bei der Funktionskurve eine 3-Pktkurve mit Anfangswert -20%, Mitte 0% und Endwert +20% einstellen

Eigentlich sind wir schon fertig. Die obige Konstellation macht folgendes, in der Flugphase Thermik, kann ich per Drehgeber stufenlos die
Wölbung um +- 5% verstellen. Will ich beim EInfliegen die Grundstellung erhöhen, da ich zu niedrig mit der Grundeinstellung von -20% bin,
dann trimme ich einfach nach auf z.B -25%. Nun habe ich wieder +-5% Einstellweg also von -30% -25% und -20%. Der geänderte Grundwert
wird abgespeichert und kann nach der Landung jederzeit ausgelesen werden.
In der Flugphase Speed kann ich durch die Trimmung jederzeit meine Nullstellung nachjustieren und auch hier ist die Nullstellung abgespeichert.
Zuletzt in der Flugphase Standard hier kann ich die Klappen frei im Bereich -20% bis +20% einstellen. Die Nullstellung ist auch abspeicherbar.

Abschlussbemerkung:
Mit den Funktionskurven kann ich die Klappen sauber ansteuern, sogar ohne Mischer.
Ihr könnt mir gerne erklären wie man mit der Flugphasentrimmung die beiden obigen Beispiele lösen kann!!!!

Mfg Harald
Folgende Benutzer bedankten sich: Küstenschwalbe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.109 Sekunden

Impressum