Bugrad mit Seitenruder steuern logischer Schalter

24 Mär 2014 18:41 #1 von Lothar
Ich möchte das Bugrad durch ein eigenes Servo ansteuern, gekoppelt mit dem Seitenruder und einem logischen Schalter der nur bei ausgefahrenem Fahrwerk das Bugradservo steuern lässt. Ich habe folgendes programmiert:
1) Logischen Schalter Seitenruder (linear) (and) Einziehfahrwerk, funktioniert perfekt.
2) freien Mischer Seitenruder auf Bugrad, Masterwert 40% Ausschlag und logischen Schalter wie zuvor beschrieben
3) 3-Punkt-Mischer - nach rechts geht er die 40% Weg, nach links nicht

Mein Problem: Das Bugrad läuft nur in eine Richtung und ich verstehe nicht, warum es nicht linear links und rechts mit dem Seitenruder ausschlägt?
Wer hat einen guten Tipp wo ich den richtigen Haken setzen muss?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Mär 2014 20:38 #2 von noradtux
Moin, ich habe das so gelöst:
1. Mischer von Seite auf Lenkservo
2. Den Mischer an den Schalter für das Fahrwerk gekoppelt. Fahrwerk eingefahren, Mischer aus.

/Malte

Gesendet von meinem Touchpad mit Tapatalk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Mär 2014 21:52 #3 von oesti
Wenn man jetzt noch, für die Zeit des Ausfahrens, eine zeitliche Verzögerung auf den Mischer setzt, ist man auch da auf der sicheren Seite.

Gruß Oesti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Mär 2014 22:05 - 24 Mär 2014 22:26 #4 von HNAGL
Hallo Lothar,

Die beste Lösung ist einfach den gleichen Geber für die Lenkung wie für das Seitenruder auswählen
und einen Mischer Lenkung auf Lenkung mit Standardkurve und Masterwert -100% und den gleichen Schalter wie für den
eingezogenen Zustand des Fahrwerks. Diese Lösung bietet dir Expo, Dual-rate auf der Lenkung, außerdem die Möglichkeit
verschiedene Ausschläge pro Flugphase, verschiedene Funktionskuren etc.

Deine Lösung funktioniert nicht, weil
1.) Der logische proportionale Schalter funktioniert nicht wie gewollt.
2.) Der Mischer mit der 3-Pkt-Kurve nicht zu deinem logischen proportionalen Schalter passt!!!


Der Grund ist einfach, wenn ich einen proportionalen logischen Schalter durch einen 2-Wegschalter begrenze, dann wird bei der
Verknüpfung "AND" und in der Ausstellung des 2-Wegschalters -100% zurückgegeben, bei "OR" +100%
Durch diesen Umstand wird entweder ein proportionaler Ausschlag von -100% bis +100% oder -100% zurückgegeben.
In deinem Fall passiert es dann, dass entweder nur ein einseitiger Ausschlag erfolgt(V-Mischung durch Wechsel von -100% auf +100%), oder in der Ausstellung des 2-Wegschalters ein seitenverkehrter Ausschlag erzeugt wird, aus links wird rechts und umgekehrt.
Will ich einen solchen logischen Schalter als Switch für einen Mischer einsetzen, dann passt nur eine konstante Mischerkurve dazu.
Da aber der logische Schalter in Ausstellung -100% zurückgibt, wird die Lenkung nie vom Seitenruder entkoppelt, denn er müsste 0% ausgeben.

P.S Bei einem logischen proportionalen Schalter bedeutet "AND" nimm den kleineren der beiden Werte und nicht "UND".
Die Option "OR" bedeutet nimm den größeren Wert der beiden.

Mfg Harald
Folgende Benutzer bedankten sich: Sascha Haber

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Mär 2014 08:30 #5 von Lothar
Hallo Harald,
danke für Deine logische Erklärung meiner Unlogik. Ich bin die Woche unterwegs, werde das am WE ausprobieren. Was Du mir aufzeigst sind die für mich schwierig nachvollziehbaren Logiken von Jeti, aber durch solche eigentlich leichten Aufgabenstellungen durchdringt man das System
vg
Lothar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Mär 2014 09:42 #6 von HNAGL
Hallo Lothar,

Es gibt keine schwierig nachvollziehbare Logik, Logik ist Mathematik und die hat sich seit 3000 Jahren nicht verändert!!!!
Ein Mischer ist nichts anderes als ein Ausschlag-Addierer oder Subtrahierer. Wenn ich einen Ausschlag mit einer negativen Zahl
multipliziere dann wird ein positiver Ausschlag ein negativer!!! -80% bedeutet einfach mit -0,8 multipliziert und sonst nichts.
Habe ich in der Mischerkurve einen negativen Wert eingestellt und der Switch liefert -80% dann wird der negative Wert mit -0,8
multipliziert. Auch Jeti hat die Mathematik nicht neu erfunden, frage die alten Grichen.

MFG Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.231 Sekunden

Impressum