Stromversorgung mit BEC + Stützakku REX 12

03 Sep 2017 11:58 #1 von Michi
Hallo liebe Jetianer,

ich bin der Michi und neu hier in diesem Forum, da ich nach knapp 15 Jahren von Multiplex
(Royal evo 9 + Profi TX) auf die DC-24 umgestiegen bin.:)

Ich war mit MPX eigentlich immer sehr zufrieden, hatte jedoch mit der Profi TX ein Erlebnis
der besonderen Art...:(
Egal, ich habe die Jeti-Anlage jetzt seit knapp 2 Monaten und vermisse die Profi TX in keinster Weise..

So, meine eigentliche Frage beläuft sich auf die Empfängerstromversorgung meines REX 12 Empfängers.
Ich habe in meiner Schleppmaschine 8 Servos + Beleuchtung verbaut.
Der Regler ist ein Kontronik Jive 80 LV.
Das BEC dieses Reglers ist ja recht kräftig, da ja die Servos über ein zusätzliches, zweites Slave-Kabel mitversorgt werden.
Sprich ein BEC-Kabel direkt auf den Gaskanal und eines an einen freien Empfängersteckplatz.
(auf dem freien Empfängersteckplatz hab ich mit V-Kabel noch den UniSense für das Umschalten der Live,min,max-Werte)

Kann ich jetzt am REX 12 am grünen MPX M6 Stecker noch zusätzlich einen Stützakku anschließen??

Und kann man generell an den Ausgängen E1 und EXT auch die Empfängerstromversorgung anschließen?

Ich wäre Euch für eine kurze Antwort sehr dankbar.

Viele Grüße,

Michi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Sep 2017 13:17 #2 von HNAGL
Nein weil die Stecker und der MPX Stecker direkt miteinander
verbunden sind.
Mfg Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Sep 2017 21:29 #3 von Michi
Hallo Harald,

danke für Deine Antwort.

Ok, schade. Was kann man machen, wenn man das BEC mit einem Akku stützen möchte?

Viele Grüße,

Michi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Sep 2017 22:55 #4 von cpt_volker
Moin Michi,

ich habe in meiner Alpina einen YGE Regler, auch mit Master und Slave für das BEC. Das BEC ist eingestellt auf 5,7V. Als Stützakku habe ich einen 4-zelligen Eneloop direkt am Empfänger (REX 9)
Funktioniert einwandfrei. Der Regler muss das aber mögen. Bei dem YGE ist diese Art des Backup ausdrücklich erlaubt.
Andere Regler ???

LG,
Volker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2017 07:43 - 04 Sep 2017 07:52 #5 von PHO

Michi schrieb: Kann ich jetzt am REX 12 am grünen MPX M6 Stecker noch zusätzlich einen Stützakku anschließen??

Und kann man generell an den Ausgängen E1 und EXT auch die Empfängerstromversorgung anschließen?

Ich wäre Euch für eine kurze Antwort sehr dankbar.

Viele Grüße,

Michi

Natürlich kannst du beim Einsatz eines Jive einen Stützakku anhängen und diesen direkt an den grünen MPX stecken. Wird ja von Kontronik ausdrücklich empfohlen.

An die ext, e1,e2 sollte keine Stromversorgung angeschlossen werden.


Ein 4zelliger eneloop passt gut als stützakku wenn das bec im jive auf 5.5V gestellt ist.
Das habe ich seit jahren so im Einsatz.
5.7v erscheint mir zu viel für einen 4 zelligen akku.

Alles in allem ist das aber kein Jeti Thema sondern eines vom Regler,Bec, und gewünschter Spannung für die Servos.
Wenn du einen Stützakku mit anderer Spannung als die vom Bec einsetzen möchtest, dann käme ZB eine CB200 in Frage. Die hat eine Akkuweiche integriert.

Lg
Philip

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Sep 2017 18:54 #6 von Michi
Hallo,

Danke für Eure Beiträge.

Da bin ich froh, dass ich den Empfängerakku einfach mitanschließen kann.
Der Kontronik-Jive macht das auf jeden Fall mit.

Ich war nur etwas verunsichert, da die Empfängerbedienungsanleitung die
Sache irgendwie nicht so richtig beschreibt.

Und jetzt weiß ich auch, dass man an ext, e1 usw. nichts dergleichen anschließen darf.
Ist dann ja völlig unnötig.

Danke nochmal.

Gruß,

Michi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.103 Sekunden

Impressum