TU-2 Umbau einer Futaba FC16 Boat und Truck

02 Feb 2015 13:02 #1 von jugger
Hallo zusammen,
als 100% zufriedener DC16 Nutzer stand für mich die Frage an meine FC16 welche ich für Funktionsmodelle verwende,ebenfalls auf bew. 2,4 GHZ System umzurüsten.
Gesagt ,getan,nach einigen Internet Recherchen sollte man mit bzw. bei Verwendung von Robbe Multinaut Switch Bausteinen lediglich die High und Low MS Rate verändern.
Genau das habe ich dann auch gemacht. ATV high auf 2,2ms und ATV low auf 0,8ms.
Dies habe ich gemacht und habe leider immer noch kein zufrieden stellendes Ergebnis.
Meine Relais werden nach Betätigung des Gebers(am Sender Multinaut) kurz aktiviert,fallen dann jedoch gleich wieder ab.
Ich habe auch bemerkt das die einzelnen Relais ohne meine Betätigung klick klack machen.
Ich habe nun schon die Wege für den Kanal 7 und Kanal 8 verkleinert und die mitte verstellt.Wurde zwar besser jedoch nicht so wie es war.
Ich wollte nun halt weg von der 40MHZ Geschichte.
Sollten alle Stricke reißen würde ich den einen Schlepper eben auf 40 MHZ weiter betreiben,nur sind da ja schon einige etwas weiter gekommen wie ich.
Evtl. kann mir hier ja jemand helfen.
Besten Dank vorab.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Feb 2015 14:12 #2 von jan donocik
hallo,
die Zyklik sollte auf "by Transmitter" eingestellt werden, Am Sender Senderzyklus 20ms.

viele Grüße, Jan
www.rc-easy.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Feb 2015 18:23 #3 von jugger
Hallo Jan,
20Ms sind eingestellt(ideal für analog Servos)
Zyklik sollte auf by Transmitter???
Verstehe ich nicht.
Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Feb 2015 19:51 #4 von HNAGL
Hallo Thomas,
Du nimmst eine Jetibox steckst sie an den Kanal 7 des Robbe Empfängers und schaltest dein Schaltmodul.
Nun kannst du die richtigen Impulsweiten des Empfängers auslesen.
Nun machst du das selbe mit dem Jetiempfänger an dem Tu2-Modul. Die ATV-werte hoch und runterzustellen bringt nichts,
da die alten Futabasteuerung nur ~ 1,100 MS bis 1,900 MS können. Hast du mit dem Tu2-Modul am Jetiempfänger höhere Werte,
so schaltet das Modul kurz beim Erreichen der Futabawerte und dann wieder aus. In dem Fall kannst du nur die Ausschläge um ~ 25% erniedrigen
oder du regelst die Endwerte über die Jetibox im Jetiempfänger ab.

MFG Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.116 Sekunden

Impressum