Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Ds 16/Grpn. MC20/TU2 /Unisens LS Problem 11 Mai 2022 14:49 #1

  • MaRo
  • MaRos Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Hallo Miteinander,
ich habe eine DS16 und mache mit meiner "alten" Graupner MC20 Hott und Tu2 Modul als Schülerersender erfolgreich
Lehrer/Schüler Betrieb. Bei meinem neuen Segler habe ich das auch so eingestellt und es funktioniert eigentlich alles
wie gehabt sehr gut...eigentlich!!! den hier piepst das TU2 ständig in verschiedenen Morse Codes, nach langer Testerei
mit Kollege Simon gestern auf dem Flugplatz (Akkus alle voll,die anderen beiden Modellen gehen ohne pipsen Perfekt
bei gleichen Voraussetzungen) ohne weiter zu kommen hat mir Simon Abends geschrieben das ich mal den Unisens-E ,welchen
ich hier ,aber nicht in den anderen Schülermodellen verbaut habe,vom Empfänger nehmen soll und siehe da, so piepst nichts mehr!
Der Unisens ist natürlich auf Jeti eingestellt und ohne L/S Betrieb funkt auch alles Vario,eingestellte Alarm ,Kapazitätsanzeige usw. usw....

Kennet einer von euch dieses Problem und hat einen Tip für mich was wir tun können um das piepsen wegzubringen?
Wie geschrieben, es funkt alles...piepst halt.
Danke für eure Mithilfe
Gruß Roland.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ds 16/Grpn. MC20/TU2 /Unisens LS Problem 11 Mai 2022 20:58 #2

  • FuniCapi
  • FuniCapis Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1457
  • Dank erhalten: 659
Einfach unter Stoppuhren/Sensoren -> Alarme -> Morsecode-Alarme einstellen -> Morsecode-Alarme einschalten deaktivieren.

Gruss Lukas
Folgende Benutzer bedankten sich: MaRo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ds 16/Grpn. MC20/TU2 /Unisens LS Problem 11 Mai 2022 22:57 #3

  • leopard2a6
  • leopard2a6s Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 6
Hallo Roland,
ich hatte das gleiche Problem mit meiner DC16II und einer Futaba FX18 mit TU2 Modul als Schülersender.
Bei mir war der ältere Empfänger zuerst an das TU2 gebunden, bevor er an die DC16 gebunden wurde.
Das TU2 merkt sich anscheinend alle Empfänger, die jemals gebunden waren.

Im L/S Betrieb empfängt das TU2 den Rückkanal vom Empfänger und gibt dessen Alarme aus.
Ich habe alle Alarme direkt im Empfänger und im Unisens deaktiviert, dann war Ruhe mit den Morsecodes im Schülersender.

Grüsse, Christian

Nachtrag: Ich habe auch die Variofunktion im Unisens deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: MaRo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von leopard2a6. Grund: Nachtrag

Ds 16/Grpn. MC20/TU2 /Unisens LS Problem 12 Mai 2022 12:26 #4

  • MaRo
  • MaRos Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Hallo Lukas, habe es so gemacht leider ohne Erfolg, piepst imme noch....
Hallo Christian, muss ich mir mit mehr Zeit mal alles ansehen ,melde mich dann nochmals.

Danke euch soweit für die Hilfe

Gruß Roland.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ds 16/Grpn. MC20/TU2 /Unisens LS Problem 12 Mai 2022 12:56 #5

  • FuniCapi
  • FuniCapis Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1457
  • Dank erhalten: 659
Hab erst jetzt gecheckt, dass das TU-Modul piepst und nicht der Jeti-Sender. Das kann auch ein Alarm des TU-Moduls sein, z.B Unterspannung oder Signalverlust. Wie ist denn das TU-Modul dahingehend eingestellt?

Wenn das Piepsen weg ist wenn du das Unisens aussteckst, scheint aber das sie Quelle des Alarms zu sein. Hast du im Unisens alle Morsecodealarme deaktiviert?

Gruss Lukas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von FuniCapi.

Ds 16/Grpn. MC20/TU2 /Unisens LS Problem 19 Mai 2022 13:41 #6

  • misterseimen
  • misterseimens Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 3
Hallo zusammen,
ich bin ein Vereinskollege von Roland und habe ihm beim Beheben des Fehlers etwas geholfen.

Da wir die unterschiedlichsten Kombinationen aus Modellen, UniSens und Schülersendern probiert haben und der Fehler immer nur mit diesem bestimmten UniSens aufgetreten sind, habe ich mich entschieden, Herrn Merz anzurufen.
Nach Beschreibung des Fehlers und der Ausgabe des Tones des TU-Modul, hatte er folgende Vermutung,: Der eingeschaltete Varioton ist vermutlich der "Übeltäter".

Die Funktion Varioton gibt dem TU-Modul eine Tonfrequenz aus, welche es abspielt. Deaktiviert man diese, gibt das TU-Modul keine Tonfrequenz mehr aus, aber der Jeti Sender hat dennoch eine Variotonausgabe. Diese funktioniert über die Höhengewinnung/ -verlust und generiert den Ton über den Sender selbst.

Gesagt getan, haben wir im UniSens den Varioton ausgeschaltet und das Problem war beseitigt. Die Tonausgabe über den Jetisender funktioniert und alle sind Glücklich ;-) :-)

Vielen Dank an Stephan Merz für das offene Ohr und die tolle Hilfe :-)

Grüße Simon
Folgende Benutzer bedankten sich: VOBO, Nicolas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.184 Sekunden
Powered by Kunena Forum