Climaxx Evolution von Höllein inklusive Doku !

26 Jun 2013 14:02 - 26 Jun 2013 14:05 #13 von todde3000
Moin Michael,

Ich kann das eben nur im Kopf durchspielen, weil ich den Sender nicht dabei habe jetzt. Die Verzögerungen bei der Umschaltung der Flugphase haben keinen Effekt beim Butterfly, wenn der gleiche Schalter für beides zugeordnet ist, im Butterfly aber keine Verzögerung eingestellt ist (was für ein Satz ... das ist schwierig auszudrücken :) ). Das heißt, wenn die Flugphase verzögert ist und die Butterfly-Funktion nicht und beide aber mit dem gleichen Schalter bedient werden (was sich ja oft logisch anbietet), dann schaltet das Butterfly-Menü die Klappen sofort, obwohl die Flugphase ja verzögert ist. Spiele einmal ein wenig mit den Verzögerungen sowohl im Butterfly-Menü selbst, als auch für die Flugphasen und gucke, was diesbezüglich jeweils an Verzögerungen eingestellt sind, wenn Du den Schalter betätigst.

Das wäre jetzt erst einmal meine Vermutung, ohne überhaupt auf den sender geguckt zu haben (und in der Hoffnung Recht zu haben)... :ohmy:

Wenn die obige Ausführung nicht hilft, dann lade doch einmal das Modell hoch, damit ich mir das heute Abend angucken kann.
Ist aber kein Problem, da ist nur etwas nicht korrekt eingestellt, das kriegen wir schnell hin.

Besten Gruß, Todde B)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Jun 2013 19:28 #14 von midi_7
hallo Todde,

ich lade mal mein Testmodell hoch (3Flugphasen, Ph. 1 kein Butterfly, Ph. 2 Butterfly halb, Ph. 3 Butterfly voll).
Die 3 Flugphasen sind ohne Verzögerung eingestellt.
Im Butterfly ist der Phase 2 und 3 jeweils eine Verzögerung zugeordnet.
So wie der logische Schalter der vorhergehenden Phase ausgewertet wird (Rev oder normal), wird die Verzögerung ausgeführt oder nicht, aber nur eine Phase.
viele Grüße Michael
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Jun 2013 22:09 - 26 Jun 2013 22:26 #15 von todde3000
Moin Michael,

Mode 1 ... sehr gut ! :cheer:

Du hast für die Flugphasen 3 Logik-Schalter mit SG und SL als Eingang definiert und damit auch Butterfly geschaltet. Der Knüppelschalter funktioniert in den 3 Stellungen nur wenn SG nach hinten gezogen ist. Du hattest 4 Flugphasen. 3 selbst definierte N, H und V und dann noch die Standard Flugphase, auf die der Sender zurückgeht, wenn alle selbst definierten Flugphasen ausgeschaltet sind. Also, SG in die Mitte oder nach vorn und die Flugphase Standard war aktiviert und nichts passiert ... :-) Der Logik-Schalter für Flugphase H hat nicht geschaltet. Das war, denke ich, der Fehler.


Flugphasen:

Der Sender gibt eine Standard-Flugphase vor, welcher kein Schalter zugeordnet werden kann. Es muss immer eine Flugphase aktiv sein und die vom Sender vorgegebene Flugphase wird autmatisch aktiviert, wenn alle anderen Flugphasen ausgeschaltet werden.

Ich habe mir erlaubt, das Modell zu ändern, um es in der Programmierung einfacher und vor allem funktional zu machen. Es gibt 3 Flugphasen - Normal, Halb und Voll. Diese werden vom Knüppelschalter SL geschaltet. Schalter nach hinten = Normal, Mitte = Halb, vorne = Voll.

Sobald die FP Halb und Voll ausgeschaltet sind, geht der Sender in die Standard Flugphase, die ich in Normal umbenannt habe.



Butterfly:

Um 50% Butterfly Ausschlag zu erreichen gibt es in dieser Programmierung einen kleinen Trick ... :P

Butterfly wird von dem Knüppelschalter SL geschaltet, der jeweils beim Zuordnen so definiert wird, dass er einseitig proportional schaltet, das heißt: Hinten = 0%, Mitte = 50% und vorn = 100%.

Schalter SL hinten = Flugphase Normal. Im Butterfly habe ich den geber P6 zugeordnet mit 100% Auschlag jeweils. Hier kannst Du nun Butterfly proportional dosieren. Das bietet sich für eine sonst ungenutzte Flugphase einfach an. Den Offest habe ich auf 10% eingestellt, damit auf den ersten 2 Millimetern des Geberwegs nicht passiert. Somit ist sicher, dass alle Klappen auch wirklich im Strak sind, wenn Du den Geber auf 0% schiebst. Eine verzögerung ist überflüssig, verzögern kannst Du ja dann beim Dosieren selbst ...



Schalter SL Mitte = Flugphase Halb. Schalter SL gibt 50% aus. Das ist der Trick ... Die Butterfly Werte sind auf jeweils 100% eingestellt. Da Du im MIscher aber nur 50% als Eingang hast, werden nur 50% ausgegeben. Verzögerung eingestellt.



Schalter SL Vorn = Flugphase Voll. Schalter SL gibt 100% aus. Die Butterfly Werte sind auf jeweils 100% eingestellt. Es werden 100% ausgegeben. Verzögerung eingestellt.



Alle Werte habe ich auf 100% gesetzt und die Tiefenruder-Kompensation wird nicht mehr stimmen. Bitte die Werte aus Deiner originalen Modeldatei übertragen. Das angehängte Modell heißt "Anders" ... :whistle:

Ich habe nicht weiter geguckt ... ich hoffe nicht, dass die von Dir definierten Logik-Schalter noch andere Funktionen geschaltet haben ... Dann müsste man das mit Logik-Schaltern noch einmal umschreiben. Ist aber kein Problem.

Besten Gruß, Todde B)

Dateianhang:

Dateiname: 0013Test.jsn
Dateigröße:22 KB

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Jun 2013 17:13 #16 von midi_7
hallo Todde,
hat mir sehr geholfen, vielen Dank.
Mein Ziel war es ein versehentliches aktivieren des Butterfly über sen Stickschalter mit einer Flugphase zu realisieren. Ich hatte es mit den Flugphasen aber etwas überzogen :-).
Habe jetzt eine völlig einfache Lösung.
Ich schalte mit SG die Flugphase Landung und aktiviere Butterfly mit SL nur in dieser Phase. Durch den Proportionalausgang von SL funktioniert auch dann die Verzögerung in den beiden Butterflystufen.
Also alles ok und noch mal vielen Dank.
Wenn das Handbuch von Jeti nicht so spartanisch wäre könnte man sich viel Zeit und Frust ersparen.
viele Grüße Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Jun 2013 12:24 #17 von todde3000
Moin Michael,

Wenn Du auf die Flugphasen (die Du ja eigentlich nicht brauchst ...) und auf den Sicherheitsschalter für die Butterfly-Funktion verzichtest, dann geht das ganze noch wesentlich einfacher !

Einfach im Butterfly-Menü den Mode auf "G" stellen und den Schalter "SL" zuordnen (einseitig 0%-50%-100%) und für die 3 Schaltpositionen die Ausschläge einstellen (0%-100%-100% als Beispiel), wie gehabt. Allerdings fällt dann die Zuordnung eines zusätzlichen Prop-Gebers weg, weil sich mehr als 2 Geber nur über die Flugphasen zuordnen lassen.

So gut wie null Programmieraufwand mit einer großen Wirkung ! ;)

Nur zur Info.

Gruß, Todde

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Jun 2013 19:58 #18 von midi_7
Hallo Todde,
da stimme ich Dir zu. Einen kleinen Haken hat die Sache allerdings.
Bei meiner jetzigen "Einfachlösung" kann ich mit dem Stickschalter Butterfly nur zwischen 50 und 100% ansteuern, mit Flugphasen bin ich da flexibler, allerdings bekomme ich es dann nicht hin die Klappen in der 2. Stufe auch mit Verzögerung auszufahren.
viele Grüße
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.520 Sekunden

Impressum