Problem bei der Programmierung Zumischung Tiefe auf Vollgas

15 Jun 2017 09:39 - 15 Jun 2017 09:41 #1 von Panther
Hallo zusammen
ich bin absoluter Neuling mit meiner Jeti DC16 (vorher Futaba) und habe ein kleines Problem beim Zumischen von Tiefe zu Vollgas.
Also meine M346 braucht im schnellen Flug ein wenig Trimmung auf Tiefe.
Bei meiner Futaba hatte ich das so programmiert, dass nach ca. 6 Sekunden Vollgas die Tiefe langsam beigemischt wird.
Dies natürlich nur in der Flugphase "Flug" also nicht bei Start und Landung.
Ich bin schon einigermaßen weit gekommen aber so ganz passt das noch nicht.
Ich habe über einen freien Mischer den Anteil Tiefe beigemischt.
Habe die "Schalterposition" meines Gasknüppels so eingestellt, dass dieser erst beim letzten Zacken Vollgas (bei mir also in der Stellung ganz oben), schaltet und durch eine Zeitverzögerung den Weg von ca. 3mm in 5 Sekunden zurücklegt.
Ich bekomme aber nicht hin, dass dies nur in der normalen Flugphase geschieht.
Selbst wenn ich von "Global" auf "speziefisch" schalte, passiert dieser Vorgang in allen Flugphasen was beim Start natürlich nicht so doll wäre.
Auch die zeitliche Verzögerung wie ich bei meiner Futaba programmiert hatte, bekomme ich nicht hin.
Also die Tiefe wird zwar langsam beigemischt aber es geht sofort los wenn der Knüppel ganz oben ist.
Es sollte aber erst nach einer bestimmten Zeit losgehen.
Kann mir da einer weiterhelfen?
Vielleicht ist der Weg über einen freien Mischer ja auch falsch.
Ich hoffe ich hab das einigermaßen verständlich beschrieben.

Gruß
Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jun 2017 10:26 #2 von mautro
Hi
Versuch mal
Mischer -> Drossel auf Tiefe und dann Editire die Kurve und mach eine 3- oder 5punkt Kurve daraus

Als Switch den Geber der Drossel definieren


Safe Flight's
Mauro

Auch der Wolkenkratzerbau begann im Keller.
Gruß Mauro

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jun 2017 10:51 #3 von peter modelcity
oder einen Speedsensor einbauen und den Telemetriewert als Beimischung verwenden.

LG Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jun 2017 11:30 #4 von sunbeam
Hallo!

Könnte es sein, dass einfach die Reihenfolge falsch war? Ggf. hast du die Programmierung in "G" vorgenommen, und danach auf die Flugphase umgestellt. ....nur so als Vermutung :)

Gruß, Kai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jun 2017 11:41 - 15 Jun 2017 11:42 #5 von HNAGL
Lege dir eine Sequence ohne Kanal mit den sechs Sekunden an und verknüpfe über einen logischen Schalter
die vordere Knüppelstellung mit der abgelaufenen Sequence über AND.
Ich kann mir nicht vorstellen das du bei 5,9 Sekundem Vollgas keine Kompensation des Schubvektors brauchst
und erst ab der 6 Sekunde schon.

Mfg Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jun 2017 13:36 #6 von Panther

HNAGL schrieb: Lege dir eine Sequence ohne Kanal mit den sechs Sekunden an und verknüpfe über einen logischen Schalter
die vordere Knüppelstellung mit der abgelaufenen Sequence über AND.
Ich kann mir nicht vorstellen das du bei 5,9 Sekundem Vollgas keine Kompensation des Schubvektors brauchst
und erst ab der 6 Sekunde schon.

Mfg Harald



Ja vielleicht wird es auch etwas weniger. War ja nur ein Beispiel. Das muss ich dann erfliegen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.107 Sekunden

Impressum