Trex 550

21 Okt 2012 19:25 #1 von odin
Ich mache mal den Anfang.
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Nov 2012 15:39 #2 von PW
Hallo,

ich bin kein Heliexperte; möchte aber dennoch den Helibreich in Punkto Programmierung mal anschieben.

Vielleicht kann jemand mal Stück für Stück eine Programmierung beschrieben; eine fertige Datei ist sehr schön, aber eine exakte Beschreibung zum Verständnis würde ich als recht positiv sehen.

Also:

Frage:

- T REX 450 oder ähnlich
- Pitch über Gasknüppel (wobei Mitte = Blätter Null Grad haben)
- Regler/Gas auf den seitlichen Geber; zur einen Seite = Regler aus, zu anderen Seite Hochfahren des Reglers
- dann Flugphasen 3D/Autorotation
- was ist mit Govener Mode ?

usw.


Ich glaube eine Anleitung "für Blöde" wäre nicht schlecht.



Gruss

PW

Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Nov 2012 18:41 #3 von Dirk
Hallo Peter,

ich bin gerade dabei meine Helis und Flieger auf die DC-16 zu portieren.
Mit dem 450er bin ich soweit durch. Setup stelle ich nach den ersten Testflügen hier ein.
Logo und Goblin mit V-Stabi und Rex 500 mit 3g folgen dann.

Meine Vorgehensweise bisher für den 450er:
- Taumelscheibe: 3 Servos/120 Grad
- Nickservoposition: hinten
- Governor: nein

- Funktions/Geberzuordnung -> Drossel ohne Zuordnung
- Servozurodnung entsprechend meiner alten Empfängerbelegung der MC-22
- Motor ein/aus über Erweiterte Einstellungen/Spezielle Modelloptionen -> Schalter Si zugeordnet
- Einstellen der Gasgeraden für Reglergov unter Feineinstellungen/Funktionkurven/Drossel -> hier den Kurventyp "konstant" wählen und die Drehzahl vorwählen
- die Gasgerade ist flugphasenabhängig programmiert, nicht global

Ich habe Flugphasen für Schwebeflug, Kunstflug und 3D eingestellt, die über eine 3-Punkt-Knüppelschalter gewählt werden.
Jeder der Flugphasen hat eine andere vorgewählte Drehzahl und entsprechend angepasste Gyro-Empfindlichkeit.

Eine Autorotationsflugphase liegt auf dem anderen Knüppelschalter und übersteuert alle anderen Flugphasen.
Hier ist der Motor AUS und die Ausschläge maximal, ähnlich 3D.

Wie gesagt, mehr wenn die Testflüge erfolgt sind oder die Tage am Platz bzw. in der Halle.

Gruß,
Dirk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Nov 2012 19:36 #4 von PW
Hallo Dirk,

fein.. dann müssen wir uns mal treffen. ;) ;) ;) ;) ;)


Gruss

PW

Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.104 Sekunden

Impressum