Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

RC Droidbox an MSW Erweiterungsmodul anschliessen 06 Mär 2022 10:04 #1

  • Peti
  • Petis Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Hallo, ich habe eine RC Droidbox gekauft und wollte die an der DC16 anstecken, aber da habe ich schon das MSW Erweiterungsmodul wegen Knüppelschalter/Taster - auf der Platine gibt es viele Lötpunkte wo man die Droidbox wahrscheinlich anschliessen kann - kann mir jemand sagen welche Kabel wohin müssen ? habe an JETI geschrieben aber keine Antwort erhalten
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

RC Droidbox an MSW Erweiterungsmodul anschliessen 06 Mär 2022 11:04 #2

  • M-Brasche
  • M-Brasches Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 10
Hallo Peti,
mit neueren Android Versionen geht die Box nicht mehr - s. Auszug vom Schreiben von Hacker: "Datum: 09.07.2020, 09:50:
Wir haben nochmals Kontakt zu JETI wegen diesem Gerät aufgenommen. Da sich die Stückzahlen der DroidBox
stark gegen Null bewegen, läuft der Support dazu aus. Es wird an einer moderneren Version gearbeitet, dessen
Erscheinungstermin aber noch in der Ferne liegt."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

RC Droidbox an MSW Erweiterungsmodul anschliessen 06 Mär 2022 13:36 #3

  • hgl
  • hgls Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 29
Eigentlich sollte es da beim Parallelbetrieb noch keine Schwierigkeiten geben. Die Droidbox nutzt das Signal "PPM-Ausgang" Pin4 und das MSW-Modul liefert sein Signal an "PPM-Eingang" Pin1 (vgl. 3.7 PPM In/Out Anschlussbuchse, CON.B, Gebrauchsanweisung "DC-DS-16II-DE-2020-08-web.pdf", Seite 22; Achtung die Pinbelegung vgl. 4.7, Seite 32 ist verkehrt - die Farbcodierung rot = VBat, schwarz = GND an den beigelegteb Adapterkabeln und dem vollbelegten Kabel [1] stimmt).
Für die Energieversorgung kommen beide Erweiterungen mit der unstabilisierten Akkuspannung an dieser Buchse aus. Am elegantesten ist daher die Nutzung eines alten, voll belegten Verbindungskabels für die Jeti Duplex TU oder TU2 Module [1]. Die Droidbox kann aber auch an der Lehrer/Schüler-Buchse oder JetiBox Profi betrieben werden (wobei für meine Bedürfnisse die alte Version mit zusätzlicher Versorgungsspannungsbuchse praktischer war/ist).
Bei der DS-12 hat der L/S-Betrieb und MSW-Modul angeblich mit der SW v 5.00 und v5.03 nicht funkioniert, k.A. wie das bei v5.06 aussieht. Ich habe dies bisher nicht selber getestet, da ich noch immer eine ProfiBox in der Betriebsart "Monitor" nutze.

Bei meinem MSW-Modul ist an Pin4 der Schneidsteckerkontakt in der Buchse vorhanden. Da einem aber idR das passende Auflegewerkzeug fehlt und es mit einem dünn geschliffenen Schraubenzieher und/oder Stahlstift funktionieren kann, aber nicht muss - würde ich eher dazu raten, dir ein vollbelegtes Adapterkabel zu besorgen. Dann kannst du dir ein Y-Kabel sauber selber konfektionieren. Die Versorgungsspannung VBat geht an beide Module, das jeweilige Signalkabel (gelb -> Droidbox, grün -> MSW-Modul) dann nur an das entsprechende Modul.
Theoretisch wäre VBat mit unterschiedlichen Absicherungen auch an den 3 roten Schnittstellensteckern verfügbar. M.W. werden diese beim MSW-Modul bisher aber nur zur mech. Befestigung genutzt. Ein Anhaltpunkt liefert hier die LUA-API [2] Beschreibung "JETI DCDS_Lua_API_1.5.pdf" Kapitel gpio.mode(<pin>, <mode>,<pullup = "">), Seite 143ff.

Für Testzwecke und da Wochenende ist, würde ich zuerst einmal das MSW-Modul abstecken und prüfen ob die Droidbox + APP + Zielgerät wie gewünscht funktionieren. Wenn das gut ausschaut und du es nicht erwarten kannt, könntest du danach versuchen, die gelbe Litze in den freien Schneidkontakt der Buchse am MSW-Modul zu "würgen" (Durchgangsprüfung mit Multimeter und Prüfnadeln) und die Versorgung z.B. an den zentralen Lötpunkten des MSW-Moduls oder den THT Lötpunkten der roten Schnittstellenstecker am MSW-Moduls (P1-1 GND, P1-2 VBAT (400mA)) abzugreifen (siehe Bild im Anhang, Quelle ist die LUA-API Beschreibung [3]).

Der Schönheitsfehler der Droidbox im Gehäuse einer DS/DC >12 ist die schirmende Wirkung der Metallgehäuse.
Wie von M-Brasche bereits gesagt, braucht man noch ein Endgerät mit Android bis höchsten v9 (Pie). Ab 2018, mit v10 (Q), v11(R), v12(S) geht da mit der JATAYA-APP aus 2017 nichts mehr!

mfg Harald

p.s. entschuldige bitte den Klugscheißermodus, aber wenn du mit der Konfiguration deines Senders fertig bist, solltest du die Litzen und Lötstellen deiner Knüppelschalter ordentlich verlegen und sichern.

[1] www.jetimodel.com/katalog/cable-with-con...rs-for-dtu-4x015.htm
[2] support.jetimodel.cz/en/DC-DS-24-Lua-API-1/
[3] support.jetimodel.cz/en/show-file/932/
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von hgl. Grund: Links ergänzt
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.165 Sekunden
Powered by Kunena Forum