Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: REX 10 Assist macht Probleme bei Einstellung

REX 10 Assist macht Probleme bei Einstellung 08 Dez 2018 20:23 #1

  • Fabianwiedemann
  • Fabianwiedemanns Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 0
Hallo Zusammen,

Ich hab folgendes Problem:

Nachdem ich den Assist programmiert habe und ich einen meiner Krüppel zb. den Querruder 50% au der Mitte bewege und festhalte und dann den Kreisel mit dem Schalter ein und ausschalte vergrößern sich die eingestellten Ausschläge , beim ausschalten gehen sie dann wieder auf den vorher eingestellten weg zurück , an was liegt das , auf PPM 16 hab ich schon umgestellt .

Kann mir da jemand einen tip geben ?

Grüsse Fabian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

REX 10 Assist macht Probleme bei Einstellung 08 Dez 2018 20:27 #2

  • PW
  • PWs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 7317
  • Karma: 8
  • Dank erhalten: 2178
Hallo,

aktuelle Software drauf ?


Gruss
PW
Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

REX 10 Assist macht Probleme bei Einstellung 08 Dez 2018 20:57 #3

  • Fabianwiedemann
  • Fabianwiedemanns Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 0
Ja Aktuelle Software ist drauf .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

REX 10 Assist macht Probleme bei Einstellung 08 Dez 2018 23:26 #4

  • e-modell
  • e-modells Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 217
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 185
Hallo Fabian,
dieses Phänomen gibt es von Anfang an, auch noch im letzten Update. 1.10. Im Dämpfungsmode sollte das nicht auftreten. Im Heading Hold Modus dürfen keine Mischer benutzt werden auf Ruder, mit denen man eine Stabilisierung durchführen möchte. Das ist auch bei anderen Gyro-Systemen so.
Diese „zusätzlichen“ Ruderausschläge beim Zuschalten des Assist, insbesondere beim Tiefenruderausschlag in der Butterflyfunktion sind leider da und sind in vielen Threads hier bereits diskutiert worden. Diese zusätzlichen Ausschläge sind nicht nur auf dem Höhenruder, sondern auch auf allen anderen Achsen zu bemerken, wenn man ein Ruder ca. 50% betätigt und dann den Assist ein- oder ausschaltet im Dämpfungsmode.

Es gibt aber eine Lösung, wie man das in den Griff bekommt. Das ist sicherlich eine „Notlösung“, wie man diese Ruderdifferenzen minimieren kann und warum das funktioniert und wie es intern im Assist verarbeitet wird, kann ich auch nicht sagen. Aber es ist eine Möglichkeit, welche von vielen Seglerpiloten derzeit genutzt wird und funktioniert.

Ablauf:
Butterfly ca. 50% ziehen, wie Du es beschrieben hast. Schalte nun ständig den Kreisel Ein/Aus und reduziere dabei die Drehrate. Die Abweichung wird immer geringer, irgendwann ist sie Null und wird dann wieder größer wenn Du noch weiter die Drehrate reduzierst. Die "richtige" Drehrate liegt oft bei ca. 160 Grad. Ist aber modellabhängig. Ich kann jetzt in der Butterflyposition den Assist an- oder ausschalten und an der Ruderposition ändert sich dann nichts mehr!!!

Schau bitte auch hier:
www.jetiforum.de/index.php/rex6-assist-r...smodus?start=6#84009

Hier wurde der komplette Workaround beschrieben.

www.jetiforum.de/index.php/rex6-assist-r...assist-ein-aus#83735

Es gibt noch mehr Threads, wo innerhalb dieser genau dieses Phänomen erkannt und diskutiert worden ist. Es gab da viele andere Vorschläge, welche aber nicht zum Ziel führen, auch nicht das Kalibrieren, Sensorkalibrieren oder das Rücksetzen in Werkseinstellungen und komplette Neuprogrammieren des Assist nach Jetivorschrift.

Hier sind 2 erprobte Einstellungsvarianten mit dem vorgenannten Workaround (Verringerung der Drehrate...) an 2 Seglern. Bei dem zweiten Segler Vision mit der letzten Softwarefunktionen 1.10 musste ich die Drehrate auf das mögliche Minimum von 40 Grad/s herunterdrehen. Allerdings kann man diesen zusätzlichen Ausschlag durch den aktivierten Assist nicht mehr komplett kompensieren. Es bleibt eine Differenz von ca. 0,5 mm übrig. Ist natürlich abhängig vom Ruderausschlag und der Anlenkung. Bei allen anderen Modellen bleibe ich bei der Version 1.09, da man dort diese Kompensationen echt gut hinbekommt.

www.jetiforum.de/index.php/rex6-assist-r...piele-sammlung#84945

VG Bernd
Folgende Benutzer bedankten sich: G0NZ0, Hermann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

REX 10 Assist macht Probleme bei Einstellung 09 Dez 2018 19:04 #5

  • Fabianwiedemann
  • Fabianwiedemanns Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 0
Vielen Dank für eure Hilfe , hat mir sehr geholfen !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.165 Sekunden
Powered by Kunena Forum