Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Rex 10 Assist Ausfall der Servokanäle 16 Sep 2023 16:50 #25

  • Knut
  • Knuts Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 619
  • Dank erhalten: 259
Hallo Felix,
klar kann man für sich so entscheiden. So kritisch sehe ich das aber nicht. In Großmodellen mach eine CB sicher Sinn, überall aber nun auch nicht.
In meiner 3,05m Cessna 188 habe ich einen 12er Assist drin, ohne CB. Wüsste auch nicht wozu, außer eben der Assist macht einen Reboot.
Dagegen habe ich 2x 2s LIFEPO drin, die auch schon mal einen "Servobrand" mit 16A Srom unbeeindruckt ließen.
Der entscheidende Punkt ist, Reserven einplanen. Also z.B. ein kräftiges, wenn auch für den Normalfall überdimensioniertes BEC. Ist doch heute kein Kraftakt mehr.
Oder wie ich es halte, dazu in E-Seglern einen potenten Backupakku. Hilft dann auch gegen einen möglichen, wenn auch seltenen, Akku oder BEC Tod.
Nebenbei auch praktisch das Modell in Betrieb zu nehmen ohne Antriebsakku.
Nicht unerwähnt soll bleiben, einen ordentlich ausgeführte und richtig dimensionierte Verkablung bzw. Steckkontakte, ist ebenso wichtig.

Tschüß
Knut
Folgende Benutzer bedankten sich: PW, sunbeam, Cirruskarl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Knut.

Rex 10 Assist Ausfall der Servokanäle 16 Sep 2023 17:17 #26

  • PW
  • PWs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 9505
  • Dank erhalten: 3639
Hallo,

also zunächst muss beachtet werden, dass Jeti bei der Anleitung des Assist auf die "entsprechende Stromversorgung" hinweisst ...auch ein Hinweis, dass bei Assist ein, die Servos immer laufen = höherer Verbrauch als beim Fliegen ohne Assist bzw. Assist aus.

Lieder gibt es aber immer noch Piloten, die nach wie vor Nimh (Eneloop) einsetzen mit der Begründung "verwende ich schon seit über 10 Jahren und geht" bzw. " meine Servos sind asbach und nur für 4,8-6 V ausgelegt". Na ja... Diskussion darüber = sinnlos ! Oder User, die die billigsten BEC Regler kaufen und wo schon beim Ausfahren der Wölkklappen die Akkuwarnung kommt, weil das BEV nichts nachschiebt. Auch hier = Diskussion sinnlos; zumeist die Antwort "war günstig und kaufe keinen Regler für 100 EURO; geschweige denn 200 EURO".

Jeder ist seines Glücke eigener Schmied; aber dann nicht schreien, wenn man unten liegt, dass die Funke ausgefallen ist; und JA; sie ist ausgefallen, aber wegen eigener Fehler !

@Knut

Gut zusammen gefasst !


Gruss
PW
Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)
Folgende Benutzer bedankten sich: Gliderfan1, Eifelblitz, Knut, Cirruskarl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von PW.

Rex 10 Assist Ausfall der Servokanäle 16 Sep 2023 17:32 #27

  • rof
  • rofs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 127
  • Dank erhalten: 27
Das Schöne an diesem Forum ist, dass man faktenbasiert meistens den Sachverhalt auflösen kann und wieder etwas über Jeti lernt. Was man mit den Erkenntnissen tut, ist jedem selbst überlassen. Mir hat dieses Thema auf jeden Fall etwas gebracht.
LG
Felix
Folgende Benutzer bedankten sich: Gliderfan1, Knut

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rex 10 Assist Ausfall der Servokanäle 18 Sep 2023 16:51 #28

  • HZ42
  • HZ42s Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 22
Es wäre aber technisch auch kein Problem, dass der Assist seine Lage einmalig beim Einrichten speichert und damit die Neukalibrierung bei jedem Einschalten überflüssig macht. Dann wäre ein Reboot genau so kritisch oder unkritisch wie bei jedem anderen Empfänger. Üblicherweise sind Einlernvorgänge nur unabdingbar, wenn Dinge wie GPS Koordinaten oder Luftdruck (Höhe) gemerkt werden müssen.
Oder habe ich etwas übersehen?
LG, Hanno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rex 10 Assist Ausfall der Servokanäle 18 Sep 2023 17:56 #29

  • Toni67
  • Toni67s Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 106
  • Dank erhalten: 37

Es wäre aber technisch auch kein Problem, dass der Assist seine Lage einmalig beim Einrichten speichert und damit die Neukalibrierung bei jedem Einschalten überflüssig macht.

Hallo Hanno
Und wenn er dann beim nächsten mal anders steht? Dann haste ein Problem. Es gibt doch zahlreiche Flächen- und Helimodelle, die beim Start schräg stehen und in der Luft dann "gerade liegen".

Oder habe ich etwas übersehen?
LG, Hanno

Ja. Bei der Initialisierung wird nicht die Lage kalibriert (das Modell darf bis zu einem gewissen Grad schräg stehen), sondern was ist der Ruhezustand, sprich was ist null Drehbewegung um die Gyroachsen. Deshalb darf das Modell während dessen auch nicht bewegt werden.
Gruss Thomas
Soxos Strike 7.1 & 7.1 Light | Tron 5.8 | Align T-Rex 470 LM | OMP M2 Evo + M1 Evo | Blade 230 Smart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rex 10 Assist Ausfall der Servokanäle 18 Sep 2023 21:02 #30

  • Eifelblitz
  • Eifelblitzs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Immer Feuer und Flamme
  • Beiträge: 119
  • Dank erhalten: 22

Hallo,

also zunächst muss beachtet werden, dass Jeti bei der Anleitung des Assist auf die "entsprechende Stromversorgung" hinweisst ...auch ein Hinweis, dass bei Assist ein, die Servos immer laufen = höherer Verbrauch als beim Fliegen ohne Assist bzw. Assist aus.

Lieder gibt es aber immer noch Piloten, die nach wie vor Nimh (Eneloop) einsetzen mit der Begründung "verwende ich schon seit über 10 Jahren und geht" bzw. " meine Servos sind asbach und nur für 4,8-6 V ausgelegt". Na ja... Diskussion darüber = sinnlos ! Oder User, die die billigsten BEC Regler kaufen und wo schon beim Ausfahren der Wölkklappen die Akkuwarnung kommt, weil das BEV nichts nachschiebt. Auch hier = Diskussion sinnlos; zumeist die Antwort "war günstig und kaufe keinen Regler für 100 EURO; geschweige denn 200 EURO".

Jeder ist seines Glücke eigener Schmied; aber dann nicht schreien, wenn man unten liegt, dass die Funke ausgefallen ist; und JA; sie ist ausgefallen, aber wegen eigener Fehler !

@Knut

Gut zusammen gefasst !


Gruss
PW


Das wollte ich auch noch geschrieben haben: ein mögliches Problem mit dem Assist beginnt mit dem Ausfall der Stromversorgung. Das muss ja nicht seibm dagegen kann man sich ja wappnen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gliderfan1, Cirruskarl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Eifelblitz.
Ladezeit der Seite: 0.283 Sekunden
Powered by Kunena Forum