Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Dämpfung / Feintuning im Flug mit Poti

Dämpfung / Feintuning im Flug mit Poti 19 Dez 2017 20:20 #1

  • jetitom
  • jetitoms Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 25
  • Dank erhalten: 0
Hi,
bin die Tage mit der Konfiguration vom Assist durch und vielleicht hab ich es auch überlesen , bin auf der Suche nach einer Art Feinjustierung im Flug,

Habe parallel einen IGyro 3e im anderen Modell im Einsatz bei dem z.b. ein Poti Regler genutzt wird um das max. Gain zu erfliegen, wo das Modell beginnt aufzuschwingen.

Gibt es sowas auch beim Assist ?

2te Frage Auswahl Modell: Habe den Assist in einer EHMW Bellanca XS verbaut und "Trainer" in der Konfiguration angewählt , richtig ? Vorschläge !



Viele Grüsse
Tom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dämpfung / Feintuning im Flug mit Poti 19 Dez 2017 21:25 #2

  • e-modell
  • e-modells Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 209
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 181

jetitom schrieb: Hi,
bin die Tage mit der Konfiguration vom Assist durch und vielleicht hab ich es auch überlesen , bin auf der Suche nach einer Art Feinjustierung im Flug,

Habe parallel einen IGyro 3e im anderen Modell im Einsatz bei dem z.b. ein Poti Regler genutzt wird um das max. Gain zu erfliegen, wo das Modell beginnt aufzuschwingen.

Gibt es sowas auch beim Assist ?

2te Frage Auswahl Modell: Habe den Assist in einer EHMW Bellanca XS verbaut und "Trainer" in der Konfiguration angewählt , richtig ? Vorschläge !

Viele Grüsse
Tom


Hallo Tom,
habe genau wie Du schon seit 3 Jahren Erfahrungen mit dem IGYRO in einer Schleppmaschine Pilatus Porter 2,6 Meter.
Vermutlich werden die Assist Empfänger die ext. Gyros bald ablösen. Ich habe bereits 2 Assist Empfänger in Segler eingebaut, aber nur für die Landephase aktiviert.
Hier wird nur der Dämpfungsmode gleichzeitig mit der Flugphase "Landung" aktiviert. Geht prima.
Nun zu Deiner Frage.
Ja, natürlich kannst Du ein Poti für die Feinjustierung der Empfindlichkeit für jede Achse extra zuordnen.
Auf Seite 42 im Manual ist das beschrieben. Nach den Flugmoduskanälen kommen die Empfindlichkeitskanäle.
Die erflogenen Werte kannst Du danach manuell eingeben (Zahlenwert oder Funktionskurve anpassen) und den Drehgeber wieder deaktivieren.
Schau bitte auch den nachfolgenden Thread an. Dort sind viele Tipps.
www.jetiforum.de/index.php/rex6-assist-r...t?limitstart=0#81543
Hier noch eine Kopie von Seite 42:

Empfindlichkeitskanäle: Querruder/Roll, Höhenruder/Pitch
und Seitenruder/Yaw - Zuordnen von
proportionalen Kanälen, welche die
Stabilisierungs-% für jede Achse
einzeln beeinflussen. Ein positiver Wert
erhöht die Stabilisierungswerte bis zur
Verdoppelung des voreingestellten
W e r t e s , w ä h r e n d n e g a t i v e
Prozentwerte die Stabilisierung auf bis
minimum 10% senken. Der Wert von 0% entspricht dem unveränderten
Standardverstärkungswert.

Gruß Bernd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dämpfung / Feintuning im Flug mit Poti 19 Dez 2017 21:29 #3

  • jetitom
  • jetitoms Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 25
  • Dank erhalten: 0
Das ist mal eine Aussage , DANKE !!! Werde wohl den IGyro 3e erkaufen und noch ein Assist zulegen .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.394 Sekunden
Powered by Kunena Forum