unerwarteter Höhenruder-Offset bei gezogenem Butterfly und Assist Ein / Aus

04 Jan 2018 14:13 #13 von e-modell

Jochen schrieb: Hallo Bernd,
das wäre erst noch ne Idee :-) Ich hatte bisher das Mischerthema verdrängt da es für mich einfach nicht zum Dämpfungsmodus passte und beim Cortex bzw.Cortex pro nie ein Problem war. Werde ich auf jeden Fall mal testen; kann aber bei der aktuelle Wetterlage leider noch etwas dauern :-(

Zu den Einstellwerten des Stingray:


Wie Du siehst habe ich den Geber für die Feinstellung für alle 3 Achsen gleich. Den Wert 60 habe ich langsam erflogen und nach und nach hoch gedreht weil einfach eine Sliderstellung von 100% (also verdoppeln des Wertes) nicht ausreichte. Jetzt ist es so dass sich der Flieger aufschaukelt wenn der Slider auf +50% steht; bei den jetzigen +30 (29) schaukelt nichts und der Flieger stabilisiert super.
Und da ist es wieder unser "Problem": wohin rechne ich die 30% des Sliders jetzt ein so dass ich die gesamte Feintuningfunktion wieder deaktivieren kann; denn auch ich möchte diesen Wert nicht ständig ändern :-)

Gruß Jochen


Hallo Jochen,
nochmals ein dickes Dankeschön für die Mitteilung der angewendeten und erflogenen Einstellwerte (50% / 60 / 29). Das sind Werte, wo der Assist mit den meisten Flächenfliegern wahrscheinlich arbeiten wird.
Mit den Standardeinstellungen (50% / 20 / 100 z.B. voll aufgedrehtem Empfindlichkeitsknopf) ist keine Stabilisierungswirkung in der Luft zu bemerken. Das wird jetzt vielen Flächenfliegern Zeit ersparen.
Zwei Fragen habe ich noch zu dem "Wegkreuzen" der Kanäle in den Flugmoduseinstellungen.

Frage Nr. 1:
Warum hast Du in deinem Bild 2 in der letzten Zeile bei Querruder 1(2) nur bei Quer einen Haken gesetzt und nicht auch noch bei Höhe und Seite den Haken gelassen?
Ich habe bei meinem Segler im Trockentest im Keller da keinen Unterschied gemerkt.

Frage Nr. 2:
Warum hast Du die Klappen komplett ausgekreuzt? Diese werden doch bestimmt prozentual mit den Querrudern beim Steuern mitgenommen, oder? Dann können diese doch auch beim Landeanflug werkeln und stabilisieren? Dann müssten die Klappen zumindest für die Querachse einen Haken bekommen, oder?

Diese Kreuzel- und Hakenliste ist für mich immer noch nicht ganz verständlich. Ich habe lediglich bei meinem Flieger die Störklappen weggekreuzt, alles andere hat Haken!

Gruß Bernd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Jan 2018 15:11 #14 von sunbeam
Hallo Bernd,
hallo Jochen,

ebenfalls mein Dankeschön an Jochen, die Werte habe ich mir mal abfotografiert und behalte sie im Hinterkopf!

Bernd, genau das mit dem "Wegkreuzen" verstehe ich auch noch nicht so ganz.... Was bedeutet es denn praktisch, wenn ich bei einer Funktion, beispielsweise Klappen, "Quer" ankreuze und "Höhe" und "Seite" nicht. Würde das bedeuten, dass beim betätigen der Klappen-Funktion nur Bewegungen um die Querachse stabilisiert sind? Werden dafür dann wieder alle Funktionen vom Kreisel betätigt? Also zum Beispiel auch die Funktion Querruder, bei der ich ja theoretisch auch alle Haken rausnehmen könnte? ....ihr versteht hoffentlich, was ich meine ;-)

Gruß, Kai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Jan 2018 19:28 #15 von Jochen
.... ja, das sind schon die richtigen Fragen; leider fehlen uns bisher noch die passenden Antworten dazu :-)

Also meine Interpretation ist wie folgt (keine Ahnung ob die richtig ist):
in den Spalten der Matrix sind die einzelnen Kreiselachsen und in den Zeilen die jeweiligen Servos. Und da es für mich absolut keinen Sinn macht bei der Kreiselachse Höhe ein Seitenruder zu aktivieren habe ich nur die Kreuze drin gelassen die Sinn machen. Also Höhe auf Höhe, Seite auf Seite und Quer auf die beiden Querruderservos.

Die Wölbklappen habe ich schon immer (also auch schon beim Cortex / Cortex Pro) rausgenommen. Da diese bei mir in einigen Flugphasen bei den Querrudern und / oder Höhenruder (Snap-Flap) mitlaufen würden diese dann immer irgendwie mitkreiseln; daher sind diese für den Kreisel deaktiviert.

Gruß Jochen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Jan 2018 19:38 #16 von Jochen

e-modell schrieb:

HNAGL schrieb: Von der Logik her müsste man bei einer Landung im Dämpfungsmodus und bei Einsatz von Butterfly,
die gesamte Höhenruderkompensation abschalten, da der Assist eigentlich die horizontale Lage des Modells selbst ermittelt und einstellt.

Mfg Harald


Hallo Harald,
ja, so sehe ich das ja auch. Bei anderen Gyros funktioniert das ja auch so.
Der Assist sollte die Höhenruderkompensation bei Butterfly selbst durchführen (sofern er "richtig empfindlich"- nicht zu wenig und nicht zu viel, eingestellt ist).

Gruß Bernd


Also da bin ich ja mal echt auf besseres Wetter gespannt um das auszuprobieren. Heute Nacht bin ich beim krübeln noch zu dem Entschluss gekommen dass Ihr vermutlich nicht recht habt :P
Ich denke einfach dass der Kreisel die Höhenruderkompensation im Dämpfungsmodus nicht wegkreiseln kann. Im Dämpfungsmodus werden durch den Kreisel ja immer nur kurze Ruderbewegungen gemacht um der "Störung" eben entgegen zu wirken; danach gehen die Ruder immer wieder auf die Nullage zurück ( so zumindest mein Verständnis und Erfahrung aus Cortexzeiten zum Dämpfungsmodus). Da im Landeanflug Butterfly aber die ganze Zeit über aktiv bleibt (mal mehr, mal weniger) muss diesem Effekt immer entgegengewirkt werden. Hier eben durch dauerhafte Tiefenruderzumischung. Im Headingmode kann das der Kreisel übernehmen; im Dämpfungsmode aus meiner Sicht nicht.

Bin gespannt wer Recht hat, das nächste Bier geht dann gerne auf mich B)

Viele Grüße
Jochen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Jan 2018 20:46 #17 von e-modell
Hallo Jochen,
Deine vorgenannten Überlegungen können natürlich auch richtig sein. Dann wird der Segler eben im Heading Hold Modus gelandet. Das hätte sogar den Vorteil, dass bei einem seitlichen Versetzen des Modells bei starkem Wind dieses den Kurs besser halten würde. Das Bier geht dann aber auf meine Rechnung!
Am Samstag werde ich meinen Volcano hoffentlich bei +7 ° und 2 Windstärken wieder testen können.
Ich werde genau Deine Einstellungen anwenden (50% / 60 / und Drehgeber für alle 3 Achsen gleichzeitig). Ich denke, wir sind schon ganz schön weit mit unseren Einstellungen.
Wenn ich mit dem Drehgeber ein Schwingen des Modells erzeugen konnte und den Wert dann wieder so weit zurück drehe, bis das auch bei hohen Geschwindigkeiten nicht mehr auftritt, werde ich diesen Wert (bei Dir ja die 29 (30) wie folgt fest eingeben:
60 + (30% von 60=18) = 60 + 18 = 78.
Statt der 60 werden also 78 fest eingestellt. Diese Änderungen sind dann auch achsenbezogen unterschiedlich möglich. Die 50% Standardeinstellung in den Flugmoduseinstellungen bleibt vorerst.
Ich habe da ein gutes Gefühl, dass das so klappen könnte. Werde ich dann bei einem zweiten Flug auch hoffentlich am Samstag auch noch probieren können.
Bin gespannt, ob der Dämpfungsmodus beim Stingray reicht zum dauerhaften Momentausgleich beim Landen oder ob doch HH (HeadinHold) ran muss.
Bitte kurz die Ergebnisse hier posten. Dann sind wir alle wieder ein Stück schlauer.
Übrigens sehe ich die Kreuzelliste (Matrix) genau so wie Du, da es anders eigentlich auch keinen Sinn macht.
Links sind die Servos genannt. Die Spalten nach rechts sind die Raumachsen (Quer, Seite, Höhe), welche gekreiselt werden sollen. Allerdings sind aber viele weitere mögliche Häckchen Unsinn.
Bin echt gespannt auf unsere Probeflüge.

Gruß Bernd
Folgende Benutzer bedankten sich: sunbeam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Jan 2018 09:50 #18 von sunbeam
Hallo Jochen,

deine Idee zu der Haken-Matrix erscheint plausibel! Ich hatte auch schon mal in die Richtung überlegt, habe das aber verworfen, weil ich dachte, dass Jeti sich bei der Matrix sicherlich was gedacht haben muss :-)

Warten wir ab! Bernd, viel Erfolg bei deinen Tests!

Gruß, Kai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.332 Sekunden

Impressum