Rex Assist 7 Servo springt bei Einsatz Butterfly Segler im Dämpfungsmodus

09 Jan 2018 22:53 #7 von Jochen
Hallo Andi,
ich hab Dir da einen Tip B)

Versuch mal mit den Werten für die max. Drehraten zu spielen. Ich hatte diese Ruderänderungen bei Butterfly ja auch auf dem Höhenruder (hatte diese auch auf Quer, nur dort noch nicht bemerkt). Die max. Drehrate stand bei mir auf 400 Grad (Default bei Schaummodell? :-)) Wenn Du Butterfly ziehst und den Kreisle Ein- / Ausschaltest sieht Du die Ruderbewegungen. Schalte nun ständig den Kreisel Ein/aus und reduziere dabei die Drehrate. Der Ausschlag (Abweichung) wird immer geringer, irgendwann ist er Null und wird dann wieder größer wenn Du noch weiter die Drehrate reduzierst. Die "richtige" Drehrate liegt bei meinem Modell bei 160 Grad. Ich kann jetzt in der Butterflyposition den Assist an oder ausschalten; an der Ruderposition ändert sich nichts.

Heute schon auf dem Flugfeld getestet; funktioniert prima.
Warum das so ist? keine Ahnung, funktioniert aber :-)

Versuchs mal, bin gespannt.

Viele Grüße
Jochen
Folgende Benutzer bedankten sich: sunbeam, G0NZ0, e-modell

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Jan 2018 23:31 #8 von easyrider1312
Jochen du bist mein Held!!!!!
Habe an der max.Drehrate solange gedreht bis das springen der Querruder zwischen den Schaltungen Kreisel an und Kreisel aus sein Minimum hatte.
Warum wieso...keine Ahnung...das Teil braucht wohl wirklich noch ein paar Updates..aber was solls...scheint zu funktionieren.
VIELEN DANK JOCHEN...hast mein Wochenende gerettet.
Gruss Andi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jan 2018 08:26 #9 von sunbeam
Hallo!

In diesem Zusammenhang habe ich noch eine Frage...ist vielleicht OT, aber irgendwie passt es schon:

Wenn ich bei meinem Flieger den Assist im Dämpfungsmodus einschalte, springt leicht das Höhenruder ein paar Millimeter auf Tiefe; schalte ich den Assist wieder aus geht es in die Nullstellung zurück. Die anderen Klappen bleiben still.
Ist die Ursache hier ggf. ähnlich wie für die Querruder und Butterfly? Denn wenn ich den Dämpfungsmodus richtig verstehe, dürfte sich kein Ruder bewegen, wenn auch der Flieger absolut still steht ;-)

Gruß, Kai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jan 2018 21:05 #10 von e-modell

Jochen schrieb: Hallo Andi,
ich hab Dir da einen Tip B)

Versuch mal mit den Werten für die max. Drehraten zu spielen. Ich hatte diese Ruderänderungen bei Butterfly ja auch auf dem Höhenruder (hatte diese auch auf Quer, nur dort noch nicht bemerkt). Die max. Drehrate stand bei mir auf 400 Grad (Default bei Schaummodell? :-)) Wenn Du Butterfly ziehst und den Kreisle Ein- / Ausschaltest sieht Du die Ruderbewegungen. Schalte nun ständig den Kreisel Ein/aus und reduziere dabei die Drehrate. Der Ausschlag (Abweichung) wird immer geringer, irgendwann ist er Null und wird dann wieder größer wenn Du noch weiter die Drehrate reduzierst. Die "richtige" Drehrate liegt bei meinem Modell bei 160 Grad. Ich kann jetzt in der Butterflyposition den Assist an oder ausschalten; an der Ruderposition ändert sich nichts.

Heute schon auf dem Flugfeld getestet; funktioniert prima.
Warum das so ist? keine Ahnung, funktioniert aber :-)

Versuchs mal, bin gespannt.

Viele Grüße
Jochen


Hallo Jochen, Andi und Kai,
eigentlich wollte ich heute Fliegen gehen, aber der Nebel löste sich bei uns nicht auf. Naja, so habe ich Jochens Erkenntnisse in Ruhe an meinem Volcano probiert. Definitiv gab es bei mir auch in allen Achsen Ruderwegänderungen beim Zuschalten des Kreisels im Dämpfungsmode. Am Höhenruder haben wir das alle zuerst gemerkt durch die Betätigung der Butterflyfunktion. Zieht man aber die Knüppel schön quer, also auch noch Seitenruder und Querruder, sieht man auch hier deutliche Unterschiede in den Ausschlägen der Ruder. Es sind also alle Achsen betroffen! Andi hat da ein allgemeines Problem entdeckt.
So habe ich mich nach der Empfehlung von Jochen hingesetzt und an der Drehrate unter Acro Modus Einstellungen die Werte verringert, bis alle Ruder beim Ein- und Ausschalten des Kreisels beim selben Ausschlag blieben. Um das zu sehen, muss man natürlich auch bei Quer und Seite Vollausschlag geben.
Als Modell ist bei mir ein Segler (dynamisch) angewählt im Assist.

Acro Modus Einstellungen (Drehrate):
Quer Vorgabewert 300°/s "richtige" Drehrate: 130 °/s
Höhe Vorgabewert 300°/s "richtige" Drehrate: 130 °/s
Seite Vorgabewert 90°/s "richtige" Drehrate: 125 °/s

Bei diesen neu eingestellten Drehraten bleiben die Ruder immer beim gleichen Ausschlag. Warum die Ruder bei aktiviertem Kreisel andere Ausschläge haben weis ich auch nicht. Das riecht nach einem Softwarebug und Update?
Auf Seite 54 wird diese Einstellung unter Pkt. 6.3 beschrieben. Es sollen offensichtlich wirklich die Drehraten sein, die wörtlich " ... vom Modell sicher erreicht werden".
Danach habe ich noch an den folgenden Einstellmöglichkeiten Werte geändert um zu sehen, ob das eine Ruderausschlagänderung oder Offsetverschiebung bewirkt.
Vorweggenommen, hat es nicht. Ist ja auch gut.

1. Knüppelvorrang vor Stabilisierung:
Vorgabewert 60% wurde von min zu max geändert und bewirkte keine Änderungen an den max. Ruderausschlägen. Es soll ja auch nur der direkte Einfluß des Kreisels über den gesamten Knüppelweg beeinflusst werden.
2. PID Regler Einstellungen Drehwinkel:
In allen 3 Achsen werden hier Zahlenwerte von 4000 vorgegeben für den Proportionalanteil. Dahinter stehen noch Spalten für Integral und Derivat wo nichts drin steht. Da bin ich noch gespannt, was in Zukunft da noch auf uns zukommt? Während meines Studiums hatte ich mir extra ein Buch mit fast 400 Seiten gekauft, welches nur die Einstellungen und Optimierungen eines PID-Reglers beschreibt. Da gibt es fast unendliche Möglichkeiten einen Regler für bestimmte Aufgaben anzupassen. Gleichzeitig kann man da auch sehr viel Mist machen.
3. Stabilize Mode Einstellungen:
Was hier auffällt, es gibt einen max. Drehwinkel für Quer( +45°), aber keinen minimalen Drehwinkel? Warum, weis ich nicht.
Für die Höhe gibt es danach einen max. Drehwinkel (+45°) und einen min. Drehwinkel (-45°).
Für die Seite wird gar nichts angeboten? Warum nicht???

Schade ist, dass die Copterflieger noch nicht so richtig mitmischen mit Ihren Erfahrungen, denn die brauchen wahrscheinlich alles, vom PID-Regler bis 8 fache-Motorregelung mit Kreiselstabilisierung.

Einige haben jetzt schon ganz schön Zeit investiert in den Assist. Ich würde es begrüßen, wenn ein kompetenter Entwickler von Jeti hier im Forum direkt zu manchen Problemen öfter gleich Stellung nehmen könnte. Warum hat man die Formel zur Einstellung der Empfindlichkeiten (die ja nun hoffentlich stimmt) nicht von Anfang an zur Verfügung gestellt? Diese ist absolut notwendig für die richtige Einstellung des Assisten ! Die Bedienungsanleitung hat zwar schon 70 Seiten, lässt aber an manchen Stellen einige wichtige und notwendige Erklärungen offen.
Ich bin gespannt auf die nächsten Updates und der von Jochen möglichen Andeutung, dass erflogene Werte schneller übernommen werden können, eventuell mit Appl ohne zu rechnen.

Gruß Bernd
Folgende Benutzer bedankten sich: sunbeam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jan 2018 22:41 #11 von sunbeam
Hallo Bernd,

danke für die Tests mit der Drehrate ! Ich werde mir das zum Wochenende hin auch mal anschauen!

Viele Grüße
Kai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jan 2018 07:57 #12 von sunbeam
Hallo!

So, ich habe mir das bei meinem Flieger auch mal angeschaut und die Werte für Höhe und Seite auf 165° bzw. 175° angepasst. Interessant, dass die hier genannten korrigierten Werte etwa alle im selben Bereich liegen...

Was ich da genau geändert habe, kann ich allerdings nicht sagen... ;-) Fehlt mir das, was ich da jetzt weggeregelt habe, womöglich an einer anderen Stelle? ;-)

Gruß, Kai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.115 Sekunden

Impressum