Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Bugrad zusätzlich zum Seitenruder stabilisieren ?

Bugrad zusätzlich zum Seitenruder stabilisieren ? 08 Jun 2018 16:35 #1

  • Heiko
  • Heikos Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 227
  • Dank erhalten: 55
Hallo,

In einem Jet mit REX12 Assist funktioniert der Dämpfungsmode an beiden Querrudern sowie dem Höhen - und Seitenruder einwandfrei.

Wenn ich das Fahrwerk ausfahre aktiviere ich dadurch eine „Gear Down“ Flugphase in der das Bugrad über einen Mischer parallel zum Seitenruder angesteuert wird. D.h. unter Gebereinstellungen ist dem Bugrad keine Geber zugewiesen, es wird lediglich in der „Gear Down“ Phase per Mischer angesteuert.

Allerdings schaffe ich es nicht die Assist Dämpfung aufs Bugrad zu übertragen. Bei Tests am Boden und Drehungen um die Hochachse schlägt das Seitenruder korrekt entgegengesetzt zur Drehrichtung aus, das Bugrad macht nichts...

Wo ist der Denkfehler ? Was mache ich falsch ?

Danke und Grüße

Heiko

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bugrad zusätzlich zum Seitenruder stabilisieren ? 08 Jun 2018 16:51 #2

  • IG-Modellbau
  • IG-Modellbaus Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 572
  • Karma: 10
  • Dank erhalten: 255
Hallo Heiko,
das kann er, soweit ich raus gefunden habe, noch nicht.
Dazu bräuchte er einen zweiten Satz Einstellungen für Yaw.
Das Bugrad muss ja mit anderen Parametern, als das Seitenruder, gedämpft / gekreiselt werden.

Vielleicht bringt das nächst Update da was passendes.

Ansonsten, wenn das Bugrad, beim Einlernen der Seitenfunktion aktiv war, sollte es mit dem Seitenruder zusammen stabilisiert werden.
Hat dann aber die gleichen Parameter.

Ingmar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von IG-Modellbau.

Bugrad zusätzlich zum Seitenruder stabilisieren ? 08 Jun 2018 17:22 #3

  • Heiko
  • Heikos Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 227
  • Dank erhalten: 55
Hallo Ingmar,

ich bin gerade durch den Tip eines Freundes draufgekommen...

Man muss die Kalibrierung der Yaw Achse durchführen wenn das Fahrwerk ausgefahren ist und somit der Mischer aktiv. Dann funktioniert es wie von mir gewünscht.

Mein Fehler war gewesen das ich die Kalibrierung mit eingefahrenem Fahrwerk (und nicht aktivem Mischer) durchgeführt habe.

Klar das i Tüpfelchen wäre jetzt noch die Möglichkeit dem Bugrad eigene Dämpfungsparameter zu programmieren... das geht bisher noch nicht, ich frage mich aber ob das unbedingt notwendig ist...

Danke und Grüße

Heiko

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.150 Sekunden
Powered by Kunena Forum