BEC-Stromanschluss am EXT-Eingang

08 Nov 2017 14:16 #1 von GeH
Hallo zusammen,

ich habe da wieder einmal eine Frage an die Fachleute:
Ich möchte einen Mezon BEC-Regler an einen REX 10 anschließen.

Wie bekannt hat der Regler 2 BEC-Ausgänge (Drossel und EX-Daten).
Bei meinem alten Modell verwende ich einen R9. Hier habe ich dann die Stromanschlüsse vom EX-Anschluss getrennt und diese in einen freien Kanaleingang gesteckt und nur die Signalleitung in den EXT-Anschluss. Es hieß ja, dass bei den alten Empfängern der EXT-Anschluss keine hohe Strombelastung abkann.

Wie verhält es sich nun definitiv bei den REX-Empfängern. Ich habe das Forum durchstöbert und hierzu unterschiedliche Aussagen gefunden.
Deshalb noch einmal meine Frage: Können diese Art der Empfänger nun auch den hohen Strom an Anschlüssen verkraften, welche nicht für Kanalausgänge vorgesehen sind (EXT, E1, ...)?

Ansonsten vertraue ich dem System soweit, dass ich dieses ich keinen Pufferakku verwende. Ich habe nur noch einen Stützkondensator angeschlossen, welcher den Strom glätten soll.

Gruß
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Nov 2017 14:56 #2 von onki
Hallo Gerhard,

Die Rex-Empfänger haben ja keinen einsamen Ext- Steckplatz auf der gegenüberliegenden Seite wie der R8 oder R6. Der war nicht für die Stromversorgung empfohlen.
Daher kann auf den Ext. Steckplatz an einem REX problemlos die zweite BEC-Versorgung erfolgen, da alle Versorgungspins in der Reihe durchverbunden sind.

Gruß
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Nov 2017 14:58 - 08 Nov 2017 14:59 #3 von HNAGL
Beim R9 und den Rex Empfänger sind alle Anschlüsse strommässig gleichwertig, da alle auf der gleichen Steckleiste sind!!

Nur die alten R6, R8 etc , die den Ext Anschluss alleine hatten, sollten diesen nicht mit zu hohen Strömen belasten.
Man braucht die Empfänger nur aufmachen und dann sieht man es.

Mfg Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Nov 2017 23:31 #4 von GeH
Hallo Harald, Hallo Onki,

besten Dank für Euer Feedback. Jetzt weiß ich wie ich verkabeln kann.
Ich habe zwar den REX10 noch nicht, aber einen neuen Empfänger gleich aufmachen, ist so mein Ding auch nicht ;)

Gruß
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.094 Sekunden

Impressum