GPS-Logger2 mit UniSens-E - Kapazität wird im Flug resettet.

23 Okt 2017 23:19 #7 von onki
Hallo,

Die Teile sind schon auf dem Weg. Wenn es ein Problem der Spannungsversorgung wäre, warum dann erst nach einem Jahr?
Bislang lief es prima. Pufferelko hab ich schon dran und am Setup habe ich rein gar nix geändert, nur das ich wie immer den Akku geladen habe.
Und wenn der UniSens resettet wegen der Betriebsspannung dann müssten auch ein paar Sekunden die Daten fehlen weil der erst mal den Bootloader starten möchte.
Also so ganz kann ich an die Theorie nicht glauben.

Gruß
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Okt 2017 20:25 #8 von flydus
Hallo Onki. Bei mir trat der Fehler bei einem brandneuen UniSens E auf. Ich habe das UniSens daraufhin zu SM Modellbau eingeschickt und ein Ersatz erhalten. Auch bei diesem 2. UniSens habe ich selbiges Problem. Somit kann es also nur am Regler liegen.

Volker


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Okt 2017 20:57 - 24 Okt 2017 20:58 #9 von HNAGL
Bekannt ist das der Unisens-e bei machen Reglern irrwitzige maximale Drehzahlen anzeigt.
Mfg Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Okt 2017 22:07 #10 von onki
Hallo,

mit den Drehzahlwerten hatte ich bisher nie Probleme. Sofern die Umrechnungsfaktoren richtig eingestellt sind, passen die immer exakt.
Mal abwarten was nach der Reparatur passiert. Bin gespannt.
Auch hier wäre letztlich BattGo die perfekte Lösung. Damit kann der Regler / Sensor ganz genau erkennen ob ein anderer, ein frisch geladener, oder noch der gleiche, unveränderte Akku verwendet wird.
Ich denke viele haben das Potential dieser Technik noch nicht realisiert.

Gruß
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Okt 2017 07:50 #11 von Reiner 1
Hallo Onki,

das angesprochene System BattGo ist eine sehr schöne Sache, nur, welche Akkus sind z.Z. geeignet?

Reiner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Okt 2017 09:40 - 25 Okt 2017 09:41 #12 von onki
Hi Namensvetter,

Momentan ist die Auswahl noch sehr dünn, weil die Technik als solches noch ziemlich neu ist.
Es geht letzlich darum die neuen XT-60 Stecker zu verwenden mit der nachgeschalteten Elektronik.
Das ist quasi eine vollintegrierte Version des BID-System.
Einziger Schwachpunklt ist noch die Anwendung in Reihe bzw. parallel.
BID Hauptkritikpunkt war bisher die zusätzliche, fummelige Steckverbindung. Mit den neuen XT-60 von AMASS ist das nun mit dem zusätzlichen Kontakt integriert und die Akkuparameter werden ausgelesen und Nutzwerte können zurückgeschrieben werden.
Ich denke das System kann sich nur in der Breite etablieren, wenn die Möglichkeit geschaffen wird Teilprogrammierte Einheiten an bestehende Akkus nachzurüsten.
SLS wird solche Akkus anbieten und dann werde ich den Hacker Akkus Adieu sagen, auch wenn mir die sehr praktischen LED-Ampeln fehlen werden.
Aber die Vorteile des BATTGO-Systems überwiegen für mich.
Oder Hacker entschließt sich auch diese doch recht simple Technik mit in ihre Akkus zu integrieren. Davon ist aber noch nichts zu sehen.
Wäre auch ein Feature für eine neue Mezon-Serie (automatische Akkuerkennung und Nutzdatenrückspeicherung). Die gezeigten, "kleinen" Mezons sind für mich eher ein gespielter Witz.
Sollte hier noch mehr Diskussionsbedarf sein, wäre ein gesonderter Fred sicher besser weil er mit dem Ursprungsproblem nix zu tun hat.

Gruß
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.108 Sekunden

Impressum