Umschaltung Gasknüppel auf Butterfly

16 Mär 2014 13:39 #7 von dibub

stevensplace schrieb: Ich weiss, jeder hat mit Elektrosegler so seine eigenes System.

Bei mir hat sich seit Jahren das System mit Knüppelschalter auf
dem linken Knüppel bewährt.

Flugphasenumschaltung auf Landung: Motor deaktiviert,
Gasknüppel wird zum Bremsknüppel und mit dem Knüppelschalter kann
auch in kritischen Momenten sofort reagiert werden (Bremse raus , Motor an)

Gruss
Stefan


Hallo,

Danke für den Input. Bin in der Tat eher Motorflieger. Ich habe einen Taster im Gasknueppel, das möchte ich auch nicht aendern. Ob ich dann einen Schalter umlege oder den Taster betätigte (steht auf Schaltermodus) ist ja wurscht.

Da ich eine relativ hohe Motorleistung drin habe und auch mal etwas Kunstflug machen wollte, ist mir ein geregelter Motor einfach wichtig und die Propgeber sind für Klappen etc nicht schlecht, aber wenn man am P3 Quer steuert und dann noch am seitlichen Geber am Gas drehen soll, na ja...

Ich werde dann wohl auf die längere Wartezeit nach Umschalten gehen, bisher hatte ich nur 1sek.

Gruss

Dirk

Gesendet mit Tapatalk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Mär 2014 13:47 #8 von Günter
Hallo,
da ich Motor und Segelflugmodelle fliege habe ich mir angewöhnt beide Funktionen auf dem Gasknüppelknüppel zu fliegen. Dann muß ich nicht mehr nachdenken oder irgendwelche Schalter suchen, was speziell im vermurksten Landeanflug meistens schief geht. Das war schon in MC 4000 sehr einfach zu programmieren. Der Gasgeber wird wir einer Kurve versehen die wie Extremexpo aussieht, das heißt nur den ersten oder die ersten beiden Punkte bei Knüppel vorne auf +100%, dann kommt eine Weile 0% und lediglich die letzten ein oder zwei Punkte bei Knüppel hinten auf -100%. Dann ist der Regelweg für den Motor bzw. für Butterfly zwar nicht sehr groß aber das brauche ich auch nicht. Dafür muß der Gasknüppel aber auch nicht exakt in der Mitte stehen wenn ich normal segeln will. Ich fliege Mode 1 und bei Querruderbetätigung kann ich leicht auch aus der Mittelstellung kommen. Ach so, der Regelweg für den Motor beginnt natürlich bei +5% ( Servomitte verstellen) und für Butterfly bei -5%. Kann man aber bestimmt auch anders lösen.

Gruß

Günter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Mär 2014 18:48 #9 von Peter Stöhr
Ahoi Dirk,

nur mal so als Anregung ...

Warum vergisst du nicht die "übliche Ansteuerung" beim Butterfly und machst es genau umgekehrt? Das hat aus meiner Sicht mindestens 2 Vorteile:
1) Die Programmierung ist einfacher.
2) Falls Du die Landungseinstellung über einen der Schalter Links über dem Gasknüppel aktivierst, ist ein Durchstarten im Fälle eines Falles ganz einfach! Man muss dann nur in der "Voll-Butterfly-Stellung" den Schalter umlegen, aus "Voll-Buterfly" wird automatisch Vollgas und man kann durchstarten. Mit ein Zeitverzögerung von 0.5 Sekunden und einem sanft anlaufenden Regler geht das echt easy.

Man liest sich
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Mär 2014 19:08 #10 von Reiner 1
Hallo Dirk,
genauso wie Peter es vorschlägt fliege ich meine Segler, allerdings habe ich den Drucktaster auf dem linken Steuerhebel ( Höhe/Seite ), im Falle eines Falles wenn ich z.B. durchstarten muss, betätige ich NUR den Drucktaster und die Gefahr ist gebannt. Eine Zeitverzögerung habe ich nicht eingerichtet, denn erfahrungsgemäss dauern 5 Sekunden in dem geschilderten Fall eine Ewigkeit.

Gruss
Reiner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Mär 2014 08:39 #11 von Peka
Also ich habe das nun so gelöst.

Butterfly und Gas gleichzeitig auf den Gasknüppel

Gasknüppel Mitte Motor aus und Klappen ein
Gasknüppel nach vorne -> Motor läuft von 0% bis 100% = linearer Gasweg; (dies einfach bei der Gaskurve einstellen); Butterfly aus
Gasknüppel nach hinten -< Butterfly von 0% bis 100% = linear ( dies wiederum in der Funktionskurve einstellen); Motor ist aus

Dies hat den Vorteil das man einfach durch Gas geben die Klappen einfährt und der Motor läuft und man braucht nicht umzudenken oder irgendwelche Schalter betätigen. Umgekehrt natürlich kann man die Klappen stufenlos fahren.

Grüße
Peter

Gruß
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Mär 2014 09:35 #12 von Peter Stöhr
Ahoi *,

Ich hab das früher auch so gemacht aber:
1) das war noch mit der alten Royal Evo und da konnte ich "Mode 5" fliegen, also mit einem Gasknüppel der selbstneutralisierend ist.
2) Ich musste schon einen ziemlichen Totbereich um die Nulllage einführen, sonst hätte ich wohl zu oft zusammen mit Seitenruder auch unbeabsichtigt Gas gegeben.

Just my 2 Cents
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.117 Sekunden

Impressum