Benutzerapplikation auf zwei begrenzt?

13 Nov 2017 23:19 - 13 Nov 2017 23:22 #13 von HNAGL
Soviel Blödsinn gehört gelöscht!!!
Na packt die Lötkolben aus!!!
Am besten packe ich meine Sachen hier und VOBO wird Moderator.
MFG Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Nov 2017 10:09 #14 von VOBO
Weiß nicht warum man hier so empfindlich reagiert.
Ich wollte hier nur erwähnen das es fast immer einen Weg gibt, wenn man es will.

Natürlich würde ich auch nicht selbst Hand anlegen, schon wegen der Garantie und weil ich die verwendete HW auch garnicht kenne.

Für den Hersteller sind die Chancen dafür aber deutlich höher.

Im Übrigen gab es mal eine Zeit, da haben Leute behauptet die Erde wäre rund, da hat man auch tausendfach geschrieen "Blödsinn".
Man sollte also mit diesem Begriff besser sparsam umgehen.

Gruß Volker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Nov 2017 10:22 - 14 Nov 2017 10:48 #15 von onki
Hallo Volker,

Du hast recht, irgendwie gibt es immer einen Weg. Der muss aber auch von Hersteller gewollt sein.
Die Hardwareplattform der 14/16er Reihe ist nicht mehr die aktuellste und Jeti greift leider bei der Wahl der Hardware leider oft eine Schublade zu tief.
Allerdings wusste zum Zeitpunkt der Entwicklung niemand, dass Lua irgendwann mal ein Thema für die 16er sein wird.
Ich gebe Jürgen recht das es toll ist, zumindest einen kleinen Lua-Teil mit der 16er nutzen zu können. Mehr geht eben mit der vorhandenen Hardware nicht.

Lua sehe ich als eine Antwort auf OpenTx und eine Art Notbremse für die Entwickler um künftige Erweiterungen auf Lua bzw. entsprechend fähige User ablasten zu können.
Das finden viele toll, ich bin da geteilter Meinung. Jeti will Premium sein, dann muss ich aber auch auf eine Teil der Kundenanforderungen eingehen und diese zeitnah einpflegen und nicht nur auf 3rd Party Lösungen verweisen. Daher freue ich mich auf den Core Sender (wenn er denn kommt). Ich brauch den zwar nicht (mag keine Handsender), aber der wird den Druck auf Jeti wieder erhöhen. Und Konkurrenz belebt das Geschäft.

Um die Performanceprobleme bei der 16er zu beseitigen müsste man die komplette CPU-Einheit tauschen, da in Zeiten von bleifreiem Löten solche Aktionen wie von dir geschildert schlichtweg unmöglich sind. Meistens nutzt man gar keinen externen Speicher mehr mit Ausnahme der SD-Speicherkarte.

Die 16er Serie blickt nun schon auf gut 5 Jahre am Markt zurück, was heutzutage ein Methusalemalter ist.
Ich könnte mir gut vorstellen, das es in nicht all zu ferner Zeit einen Nachfolger gibt mit zeitgemäßer Hardware und wenn man es nur ein Facelifting nennt. Ich denke die Verwendung der 24er Antenne war erst der Anfang.

Gruß
Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald
Rainer aka Onki
www.onki.de
gepostet unter Verwendung von 100% recycelter Elektronen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Nov 2017 13:05 - 14 Nov 2017 13:10 #16 von PW
Hallo,

da kann man Onki nur recht geben.

Ansonsten ist der Markt sicherlich nicht so einfach; siehe PLeiten vom "alten Graupner", Robbe oder u.a. - wenn auch nicht Pleite - JR Propo (wo sich nichts mehr mit Entwicklung tut !, Die Firma steht komplett still).

Wie schnell was in die Hose gehen kann, sieht man bei WEA; auch weg vom Fenster, weil die Person "sein Spielgeld" nach dem Tod nicht mehr jedes Jahr reinpumpen konnte.

Die WEA Sender etc. waren finanziel nicht ansatzweise rentabel ! Klappte nur, weil "Privatvergnügen von einem reichen Mann".... unternehmerisch wurde mit jedem verkauften WEA Sender "Minus" gemacht (kann man ja nachlesen bei den Geschäftsberichten).

Mal sehen, wann der Powerbox Sender kommt, und wie er angenommen wird; auf jeden Fall schön, dass wieder ein neuer Hersteller im Premiumsegment kommt; wie Onki sagte: Konkurrenz belebt das Geschäft.

Warten wir es ab.....

Letztendlich stellt sich für jede Firma die Frage "Was unterm Strich finanziell hängen bleibt".... Ein Unternehmen muss entsprechenden Gewinn machen, um einen Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten.

Was nützt es dem Kunden, wenn die Firma nach wenigen Jahren dicht macht und kein Support mehr vorhanden ist ? Die WEA Käufer können ein Lied davon singen. Oder die JR 28 X Kunden; Sender für weit über 2000 EURO; aber .... mit nahezu leerer Software und es wird keine neue Software mehr geben, weil Entwicklung eingestellt. Auch die Kunden schauen blöde in die Röhre.

Modellbau ist heute ein heikles Geschäft; warten wir die Dinge ab, die da kommen in der Zukunft.

"Bekloppte Ideen" für einen neuen Sender habe ich genug.....; Frage ist nur, ob eine Firma all dieses "rentabel umsetzen" kann.

Was nützt der tollste Sender, wenn der nicht genug gekauft wird und nichts in der Kasse hängen bleibt ?


Gruss
PW

Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)
Folgende Benutzer bedankten sich: w.w., HNAGL, Markus, peter modelcity, hafromue, lufti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Nov 2017 13:26 #17 von bendh
vielleicht gibt es ja einmal eine neue Platine mit neuer CPU zum austauschen. Bei der tollen, für die Ewigkeit gefertigten Hardware, sicher lohnend und billiger als ein komplett neuer Sender. Zusammengebaut wird ja eh bei Jeti im Haus, da sollte das doch machbar sein.

Gruß Bernd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Nov 2017 13:40 - 14 Nov 2017 13:55 #18 von PW
Hallo Bernd,

Du vergisst z. Bsp. was wichtiges:

wenn man dieses bei der 16 machen würde, dann müsste die 16 wieder neu zugelassen werden; hier in der EU mit der CE Erklärung und ferner in den anderen Staaten wie USA (FCC Zulassung) oder der Zulassungsbehörde in Japan, Australien usw. usw.

Und zwar für die DC- als auch DS16 !

Die Kosten nur eines ! Zulassungsverfahren sind Dir sicherlich bekannt ......? Müsste hier dann sogar für zwei Sender DC-/DS16 gemacht würden PLUS in zig verschiedenen Erdteilen.

Völlig unrentabel für einen Sender, der schon auf dem Markt ist.



Gruss
PW

Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.119 Sekunden

Impressum