Rex Assist mit zusätlichem Empfänger - Einstelltipps

12 Jan 2018 08:36 #25 von PW
Hallo,

aktuell sind einige Beta Test bzw. Updates in Arbeit !


Gruss
PW

Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)
Folgende Benutzer bedankten sich: Reiner 1, e-modell

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jan 2018 09:40 - 12 Jan 2018 09:41 #26 von HNAGL
Was ich von einem Kollegen weiss, ist das der Rex Assist im Coptermodus keinen Rückenflug kann.:)
Martin weiss davon und vielleicht kann er es beheben und ich muss mir die Nörglerei darüber am
Platz nicht mehr anhören. Ich weiss es gibt wichtigeres, aber für so manche ist es im Winter halt lebensnotwendig.
Mfg Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jan 2018 09:49 #27 von w.w.
Die meisten Kopter können soweit ich weiß doch sowie so keinen Rückenflug. Nur ein paar mit Blattverstellung oder ultraschnellen Reglern.

Gruß Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jan 2018 21:26 #28 von e-modell
Hallo,
ich habe an einem REX 10 A einen Rsat2 im 2 Wege HF-Modus angeschlossen. Der Rsat2 sendet sein PPM-Signal an den Hauptempfänger zu E1 (PPM IN).
Klappt auch alles soweit. Jetzt habe ich das primäre HF-Teil am Sender ausgeschaltet, um zu sehen, ob der Rsat2 nun die Steuerung übernimmt.
Ja, macht er, aber die Ruder am Modell bewegen sich bei Knüppelausschlag sehr gedämpft wie in Honig! Ist das normal? Die Umstellung von 17,5 ms bei beiden Empfängern auf 7,5 ms brachte eine Verbesserung, ist aber nicht so schnell als wenn der Hauptempfänger arbeitet. Bei einem Hubschrauber könnte ich mir das gefährlich vorstellen. Wenn dann der Kreisel im Dämpfungs- oder Headingmode eingeschaltet wird und gleichzeitig der primäre HF-Kanal ausgeschaltet wird, erscheint mir die Ruderagilität noch langsamer.
Ein weiteres Problem ist, dass das Signal des Rsat2 erst bei Totalausfall des Hauptempfängers in diesem verarbeitet wird. Diese Erkenntnis hat mich als Systemumsteiger etwas geschockt. Bisher kannte ich, dass der Empfänger grundsätzlich immer das beste Signal von allen Satelliten verarbeitet.
Anbei ein Zitat von Jochen Post Nr.3:

"Auch bei extrem schlechten Empfangsbedingen des RX1 (z.B. durch abgeschirmte Antennen) wird das ggf. viel bessere Signal am RX2 komplett ignoriert.
Denke da gibt es noch erhebliches Verbesserungspotential; unter dem Stichwort "2-Wege-HF" hätte ich ehrlich gesagt etwas mehr erwartet (4-fach Antennen-Diversity, bestes 2,4 Ghz-Signal wird verwendet, ...)"

Wenn dem so ist, kann ich Jochen nur zustimmen! Der Hauptempfänger sollte immer das stärkste Signal von allen Antennen, auch vom Rsat2 auswählen und verwenden. Es kann doch nicht sein, dass man mit einer Antennenqualität von A1/2 = 1 oder 2 (durch Abschattung oder schlechtere Einbauverhältnisse) herumfliegt, eventuell schon minimale Aussetzer hat und die Antennen vom Rsat2 noch z.B. Werte von 3 bis 5 haben und nicht verwendet werden.
Ich hoffe, dass da bald Abhilfe geschaffen wird und kein Hardwareupdate in den Empfängern notwendig ist? Ansonsten bringt ein zusätzlicher Rsat2 nichts.
Bei einem Hubschrauber, welcher kompakt nur aus Elektronik, Carbon und Metall besteht, kann man diese Abschattungen der 2,4 GHz Antennen aber nur durch zusätzliche Antennen eines Rsat2 kompensieren.

Gruß Bernd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jan 2018 20:46 #29 von e-modell
Warum werden die Ruderbewegungen langsamer wenn ich das primäre HF-Teil abschalte und nur noch der Rsat2 das PPM Signal liefert zum Hauptempfänger?
Ist das bei normalen Empfängern ohne Assist auch so?
Mache ich da etwas falsch?

Gruß Bernd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jan 2018 21:06 #30 von IG-Modellbau
Hallo Bernd,
das hat damit zu tun, das die Übertragung per PPM, wenn Du mehr als 8Kanäle eingestellt hast, merkbar länger dauert.

Ingmar
Folgende Benutzer bedankten sich: e-modell

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.122 Sekunden

Impressum