Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Assist - reduzierter Ausschalg bei 0% Empfindlichkeit. Warum ist das so?

Assist - reduzierter Ausschalg bei 0% Empfindlichkeit. Warum ist das so? 26 Sep 2018 09:16 #1

  • TeeGee
  • TeeGees Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 29
  • Dank erhalten: 4
Moin zusammen!

Ich teste gerade einen 12er Assist und spiele mit den ganzen Parametern herum.
Ich würde gerne bei einer Empfindlichkeit von 0% die Stabilisierung deaktiviert haben.
Was mich etwas wundert: Drehe ich die Empfindlichkeit auf 0%, dann wird auch der Ausschlag deutlich reduziert. Ich denke das ist so gewollt und ist eine Eigenschaft der Regelung. Der Wingstabi von MPX macht das ganz genauso.
Kann mir jemand den technischen Hintergrund erklären, warum das so ist?

Gruß
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von TeeGee.

Assist - reduzierter Ausschalg bei 0% Empfindlichkeit. Warum ist das so? 26 Sep 2018 11:54 #2

  • jety
  • jetys Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 49
  • Karma: 9
  • Dank erhalten: 44
Hallo Thomas,
ich teste auch gerade einen Assist REX 7, zunächst aber eine Frage.
Warum würdest Du gerne bei einer Empfindlichkeit von 0% die Stabilisierung deaktiviert haben?
Dafür gibt es doch zwei andere Möglichkeiten. Sofern man die entsprechenden Schalter definiert und aktiviert hat, lässt sich die REX A Stabilisierung komplett abschalten oder in den Flugmodus „Stabilisierung deaktiviert“ schalten. Meiner Meinung nach muss man das dann nicht über die Empfindlichkeits- Reglung machen. Aber ich habe es mal probiert, wenn ich über die zugewiesenen Drehregler die Empfindlichkeit auf 0 reduziere dann wird auch nicht mehr stabilisiert, sprich es werden keine Steuerausschläge an den Steuerflächen erzeugt. Dies schein mir auch insofern logisch weil ich damit dem Regler „gesagt“ habe „sei nicht so empfindlich“ und achte nicht mehr auf Lageänderungen die durch die Sensoren erfasst werden. Da er dann nicht mehr auf Lageänderungen achtet, werden auch keine Steuerausschläge mehr erzeugt.
Technisch gesehen werden durch die Regelgröße „Empfindlichkeit“ zwei Dinge bestimmt, zum einen der Steuerflächenausschlag in seiner Größe und zum anderen, die Geschwindigkeit mit der die Steuerfläche ausgeschlagen wird. Proportional zur Größe der auftretenden Störung und zusammengefast in dem Begriff „Gain“. Da diese Werte der Maximal- Geschwindigkeit des Modells angepasst sein müssen um ein Aufschwingen des Reglers zu vermeiden kann und muss die Empfindlichkeit variiert werden können. Sie ist bei jedem Modell, sofern es sich nicht um absolut baugleiche Modelle handelt, anders und muss individuell eingestellt / erflogen werden. Dabei spielen unter anderem das Gewicht des Modells und die Ruderwirksamkeiten eine große Rolle.
So ich hoffe ich konnte Dir helfen,
Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich: Jürgen, TeeGee

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Assist - reduzierter Ausschalg bei 0% Empfindlichkeit. Warum ist das so? 26 Sep 2018 12:00 #3

  • HNAGL
  • HNAGLs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 4656
  • Karma: 26
  • Dank erhalten: 2195
Das ist ganz einfach, ohne Gyro hast du bei dem Modell sonst enorme Ausschläge für das Fliegen,
die dann zu Strömmungsabrissen führen können. Nur ein Gyro braucht die großen Ausschläge um
mit kurzen Ruderbewegungen gegensteuern zu können.
MFG Harald
Folgende Benutzer bedankten sich: Jürgen, TeeGee

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Assist - reduzierter Ausschalg bei 0% Empfindlichkeit. Warum ist das so? 26 Sep 2018 12:31 #4

  • TeeGee
  • TeeGees Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 29
  • Dank erhalten: 4

jety schrieb: Hallo Thomas,
ich teste auch gerade einen Assist REX 7, zunächst aber eine Frage.
Warum würdest Du gerne bei einer Empfindlichkeit von 0% die Stabilisierung deaktiviert haben?
Dafür gibt es doch zwei andere Möglichkeiten. Sofern man die entsprechenden Schalter definiert und aktiviert hat, lässt sich die REX A Stabilisierung komplett abschalten oder in den Flugmodus „Stabilisierung deaktiviert“ schalten. Meiner Meinung nach muss man das dann nicht über die Empfindlichkeits- Reglung machen. Aber ich habe es mal probiert, wenn ich über die zugewiesenen Drehregler die Empfindlichkeit auf 0 reduziere dann wird auch nicht mehr stabilisiert, sprich es werden keine Steuerausschläge an den Steuerflächen erzeugt. Dies schein mir auch insofern logisch weil ich damit dem Regler „gesagt“ habe „sei nicht so empfindlich“ und achte nicht mehr auf Lageänderungen die durch die Sensoren erfasst werden. Da er dann nicht mehr auf Lageänderungen achtet, werden auch keine Steuerausschläge mehr erzeugt.
Technisch gesehen werden durch die Regelgröße „Empfindlichkeit“ zwei Dinge bestimmt, zum einen der Steuerflächenausschlag in seiner Größe und zum anderen, die Geschwindigkeit mit der die Steuerfläche ausgeschlagen wird. Proportional zur Größe der auftretenden Störung und zusammengefast in dem Begriff „Gain“. Da diese Werte der Maximal- Geschwindigkeit des Modells angepasst sein müssen um ein Aufschwingen des Reglers zu vermeiden kann und muss die Empfindlichkeit variiert werden können. Sie ist bei jedem Modell, sofern es sich nicht um absolut baugleiche Modelle handelt, anders und muss individuell eingestellt / erflogen werden. Dabei spielen unter anderem das Gewicht des Modells und die Ruderwirksamkeiten eine große Rolle.
So ich hoffe ich konnte Dir helfen,
Gruß


Der Grund dafür, warum ich gerne ein 0-100% Empfindlichkeit hätte, ist folgender:
Bei einer Inbetriebnahme von einem neuen Modell habe ich völlig unterschiedliche Empfindlichkeiten auf den 3 Achsen.
Nun stürze ich mich Anfangs auf eine Achse z.B. die Längsachse. Dann würde ich gerne währenddessen die anderen beiden Potis für auf 0% stellen und nur das Aufschwingen der Längsachse beobachten.
Wenn der Test abgeschlossen ist wird anschließend die Querachse eingestellt. Dazu hätte ich wieder gerne die beiden anderen Achsen auf 0% gestellt.
Das gleiche mit der vertikalen Achse.
Ist nichts tragisches , man kann nicht alles haben :)

Gruß
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von TeeGee.

Assist - reduzierter Ausschalg bei 0% Empfindlichkeit. Warum ist das so? 26 Sep 2018 12:58 #5

  • jety
  • jetys Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 49
  • Karma: 9
  • Dank erhalten: 44
Hallo Thomas,

Du kannst doch jedem Kanal (Empfindlichkeitswert) ein Drehregler( Geber ) zuweisen um die Werte einzeln einstellen / erfliegen zu können. Dein Vorgehen an sich ist genau das richtige!
Das geht auch mit nicht Jeti- Sendern falls Du keinen hast.

Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich: TeeGee

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von jety.

Assist - reduzierter Ausschalg bei 0% Empfindlichkeit. Warum ist das so? 26 Sep 2018 13:41 #6

  • TeeGee
  • TeeGees Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 29
  • Dank erhalten: 4
DC24 ist vorhanden.
Auf der Werkbank schaut es aber so, als wenn ich die beiden Achsen, bei 0% Empfindlichkeit, kaum noch steuern kann.
Ich muss das mal mit einer Schaumwaffel in der Luft testen...

Gruß
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.173 Sekunden
Powered by Kunena Forum