Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Würde jemand einen Jeti-Spektrum Konverter bauen?

Würde jemand einen Jeti-Spektrum Konverter bauen? 08 Sep 2019 16:05 #31

  • Kupferdings
  • Kupferdingss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 135
  • Dank erhalten: 208
Hallo!

Das Problem ist eigentlich ganz einfach zu lösen, weil es in den Sendern die gleiche Buchse wie damals bei den TU2 Modulen, als noch Fremdsender auf Jeti umgebaut wurden, gibt. Diese Buchse führt die Akkuspannung des Senders (wird mit dem Sender ein- und ausgeschaltet), GND und das PPM Signal, wenn man es in den Einstellungen des Senders auswählt. Also alles, was man zum Betrieb eines Fremdmoduls benötigt. Das Ganze lässt sich durch den Ausbau eines Schalters nach außen führen, ohne dass gebohrt oder Garantieverlust befürchtet werden muss.

Es ist schon lange her, dass ich da ausführlich etwas zu geschrieben habe, aber es gibt die Beiträge noch:
www.jetiforum.de/index.php/4-jeti-sender...gen-schulungsbetrieb

Meine ganz persönliche Meinung ist, dass die Lösung mit dem Rsat für Koaxhelis oder sowas nCPX oder mCPX in der Halle ok ist, bei größeren Modellen wie so typische Einsteigerflieger ala 2m Elektrosegler oder diese Apprentice fühle ich mich mit der doppelten Funkstrecke und dem extra Akku immer sehr unwohl.

Viele Grüße,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.121 Sekunden
Powered by Kunena Forum