Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Hier gibt es news und noch mal news

THEMA:

Fragen zur Antennenverlegung bezüglich Q-Wert 21 Mai 2020 21:08 #49

  • speedbird
  • speedbirds Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 9
  • Dank erhalten: 0
Heute war ich nochmal das System testen und poste wie versprochen das neue Log. Die eine Antenne zeigt jetzt in Flugrichtung nach hinten, die andere in einem neuen Röhrchen senkrecht nach oben und stößt nirgends an.
Was mich wundert, sind die vielen Spitzen. Hier das neue Log. Nach wie vor keine Warnung und absolut keine Steuerprobleme.
Ein update war bei diesen Empfängern leider nicht möglich weil sie aus 2009 stammen. Ich habe ihn übrigens zwischendurch durch einen baugleichen R8 ersetzt. Es ergibt sich das gleiche Bild.

Sonst siehts in meinen Seglern übrigens nicht so unschön aus, die Alpina ist bewusst als Testobjekt ausgewählt, bevor ich mit den anderen Fliegern auch auf Jeti umsteige ;).





Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von speedbird.

Fragen zur Antennenverlegung bezüglich Q-Wert 21 Mai 2020 21:54 #50

  • MThonet
  • MThonets Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 267
  • Karma: 2
  • Dank erhalten: 104
Hallo Speedbird,

ich würde mit den alten, nicht updatefähigen Empfängern nicht mehr fliegen (evtl. Easy Glider und Heron sind noch okay). Es hat sich in der Frequenzübertragung einiges geändert, die vielen Updates waren sicher auch nicht sinnlos.

Deine Antennenverlegung ist einwandfrei.

Eine Alpina ist nicht nur ein toller Segler, außer Kontrolle gekommen auch ein heftiger Brocken. Und Dein Pseudo hier deutet ja auch nicht auf einen langsamen Flugstil hin.

Ich tendiere grundsätzlich zur neuesten Software und zu Empfängern, die das such umsetzen können.

Herzliche Grüße
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von MThonet.

Fragen zur Antennenverlegung bezüglich Q-Wert 22 Mai 2020 09:12 #51

  • PW
  • PWs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 8172
  • Karma: 8
  • Dank erhalten: 2719
Hallo,

also den nicht updatefähigen RX (10 Jahre alt ?) würde ich wechseln gegen einen aktuellen REX Empfänger.

Vom nicht updatefähigen alten Empfänger zu den neuen aktuellen REX Empfänger hat sich ja etliches neues ergeben; sowohl im Punkto Hardware/Übertragung/Software.




Gruss
PW
Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fragen zur Antennenverlegung bezüglich Q-Wert 22 Mai 2020 22:29 #52

  • bambino9124
  • bambino9124s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 49
  • Dank erhalten: 4
Hallo zusammen,

ich habe die Woche meine Sachen von Jeti zurück erhalten.
Es lag wohl wirklich an den Empfängern. Es wurde an beide Empfänger die Antennen getauscht. Ich flog mittlerweile mit einer Jeti DS-14. Dabei hatte ich keine Probleme. Also war ich gestern neugierig und flog mit der 12er. Was soll ich sagen?
Es ging leider nur auf 417m
Positiv überraschend erhielt ich keine Ansage. Der Q-Wert ging nichtmal auf 0 runter. Man beachte, es ist eine Kohlerumpf.
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Taildragger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fragen zur Antennenverlegung bezüglich Q-Wert 04 Jun 2020 15:41 #53

  • Mike72
  • Mike72s Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 9
  • Dank erhalten: 1
Moin,
ich möchte mich hier mal mit einklinken. Habe seit einigen Wochen eine DS-12 und bin prinzipiell sehr zufrieden. Ich habe nach vielen Jahren Graupner von HoTT zu Jeti gewechselt, und nun ähnliche "Probleme" wie hier beschrieben.

In meinem Epsilon XL3 mit Rex10 hab ich andauernd diese Verluste des Rückkanals, sehr nervig da Vario und Höhenansage dann futsch und ein komisches Gefühl, weil man nie weiß, ob das nun ein "echter" Signalverlust ist. Ich habe die Antennen schon mehrfach anders verlegt im Rumpf einmal nach vorne einmal nach oben, dann außerhalb je rechts links, außerhalb rechts und nach hinten, innen nach oben und außerhalb rechts... egal wie, die Aussetzer bleiben. Hab mal die ersten 16 Minuten des letzten Logs angehängt. Empfänger und Anlage sind beide neu mit aktueller Software.

Ich denke, ich werde die Datei mal an Jeti schicken, das kann doch nicht normal sein, oder?

Gruß
Michael
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fragen zur Antennenverlegung bezüglich Q-Wert 04 Jun 2020 16:09 #54

  • bambino9124
  • bambino9124s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 49
  • Dank erhalten: 4
Hi Michael,

der Epsilon XL3 hat ein GFK Rumpf ?
Da sollte es anders aussehen. Hast du ein anderen Empfänger zum Testen ?

Gruß
Marcel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.296 Sekunden
Powered by Kunena Forum